Wer schlägt Gerd Riss?

Von Manuel Wüst
In Herxheim trifft sich die Weltelite

In Herxheim trifft sich die Weltelite

Herxheim ist das erste Aufeinandertreffen der versammelten Weltelite in diesem Jahr. Wir nahmen die Favoriten für den Vatertagsklassiker unter die Lupe.

Im vergangenen Jahr war es Daniel Bacher, der für die Sensation beim Himmelfahrtsrennen sorgen konnte, und bereits heute fragen sich Experten und Fans, wer beim Sandbahnklassiker am morgigen Donnerstag Multi-Champion Gerd Riss herausfordern wird.

Eines ist klar: Der Favorit auf den Tagessieg sowie den Goldhelm des ADAC Deutschland ist der erfolgreichste Sandbahnfahrer aller Zeiten, Gerd Riss.

Schauen wir uns die sechs vermeintlich stärksten Gegner von Riss an.

#1 [*Person 2*]
Als Deutscher Meister 2008 gehört der Baindter, der an Himmelfahrt bereits auf dem Siegertreppchen stehen konnte, natürlich zum Favoritenkreis. Der Europameister von 2002 gewann neben EM und DM auch den Grand Prix von Deutschland 2007 in Pfarrkirchen. Er gilt als Sandbahnspezialist und zählt auf diesem Untergrund zu den fünf Schnellsten der Welt.
Etliche Verbesserungen an seinem Gefährt hat Schützbach über den Winter vorgenommen, und da er die Herxheimer Bahn wie seine Westentasche kennt, ist mit ihm immer zu rechnen.

# 6 [*Person Stephan Katt*]
Der Pechvogel aus dem vergangenen Jahr. Zweimal versagte ihm damals die Technik: einmal in Führung, einmal auf Rang 2 liegend. Dass Katt fahren kann, beweist sein Europameistertitel und seine beiden Weltmeistertitel auf der Langbahn mit dem deutschen Team. Er ist der derzeit vielleicht beste Starter der Welt. Einmal vorne, ist er schwer zu überholen.

# 8 Daniel Bacher
Der Vorjahressieger, der in Herxheim immer Topleistungen abrufen kann. Auch wenn Bacher noch ohne Titel ist, konnte er in der vergangenen Saison mit seinem Sieg beim Grand Prix von Tschechien in Marienbad international auf sich aufmerksam machen. In Herxheim ist Bacher immer bestens vorbereitet, und auch sein Tuner Marcel Gerhard wird ihm erneut einen starken Motor zur Verfügung stellen.

# 11 [*Person 283*]
Matten, wie Mathias Kröger von seinen Fans genannt wird, ist einer der ältesten Teilnehmer im Feld. Somit aber auch einer derjenigen, die über die meiste Erfahrung verfügen. Seit er in Herxheim fährt, war er immer auf den vorderen Plätzen zu finden. Und auch auf der WM-Bühne ist Kröger seit Jahren in den Top-10 der Welt. Mit der Mannschaft konnte er gemeinsam mit Stephan Katt und Gerd Riss zweimal Gold gewinnen, was seine Klasse unterstreicht. Ihm ist der Sprung aufs Podium ebenfalls zuzutrauen.

# 32 [*person Andrew Appleton*]
Die britische Nummer 1 nach dem Rücktritt von Kelvin Tatum und aktuelle Nummer 4 der Welt. Andrew Appleton entschied sich vor einigen Jahren, sich komplett auf die Langbahn zu konzentrieren und hat sich seit dieser Entscheidung stetig weiterentwickelt. Am vergangenen Wochenende gewann er auf der WM-Strecke in Marienbad die offene tschechische Meisterschaft und ist somit Tschechischer Meister 2009. Durch seine Speedway-Erfahrung, die er in den Anfängen seiner Karriere gesammelt hat, kommt er besonders gut mit der Spitzkurve auf dem ungleichen Herxheimer Oval zurecht.

# 34 [*Person Glen Phillips*]
Der aktuelle Vizeweltmeister auf der Langbahn wird erstmals in Herxheim starten. Im vergangenen Jahr forderte er bereits bei der Weltmeisterschaft den späteren Weltmeister Riss heraus, doch ein schwacher zweiter von vier Grands Prix kostete ihn den Titel. Wie auch Appleton verfügt der Brite über reichlich Speedway-Erfahrung und sollte mit der anspruchsvollen Spitzkurve bestens zurecht kommen.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 29.11., 20:55, Motorvision TV
    Bike World 2021
  • Mo.. 29.11., 21:20, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Mo.. 29.11., 21:20, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Mo.. 29.11., 22:15, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Mo.. 29.11., 22:15, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Mo.. 29.11., 22:40, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2021
  • Mo.. 29.11., 23:00, ORF Sport+
    FIA WEC 2021 - 6 Stunden, Highlights von Bahrain
  • Mo.. 29.11., 23:40, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Di.. 30.11., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 30.11., 02:20, Sky Magazin
    FARID - Magic Unplugged: Sports Edition
» zum TV-Programm
2DE