Haunstetten: Venus/Heiß gewinnen Gespann-Festival

Von Rudi Hagen
Sandbahn
Venus/Heiß (1) siegten in Haunstetten

Venus/Heiß (1) siegten in Haunstetten

Beim «Festival der Seitenwagen-Champions» in Haunstetten sicherten sich die Deutschen Meister Markus Venus/Markus Heiß den Sieg. Dahinter die Brandhofer-Brüder mit Michael Zapf und Daniel Eibl im Boot.

Es war eine perfekt organisierte Veranstaltung, die der AMC Haunstetten am Sonntag ablieferte. Im Mittelpunkt standen die Internationalen Gespanne, 15 an der Zahl.

Die Deutschen Meister Markus Venus und Beifahrer Markus Heiß aus Pfarrkirchen waren die Besten an diesem schönen, weil trockenen und sonnigen Tag auf der Sandbahn Haunstetten. Sie siegten im A-Finale vor den Clubfahrern des AMC, Markus Brandhofer/Michael Zapf und Stefan Brandhofer/Daniel Eibl.

«Haunstetten war wie ein EM-Finale», sagte Markus Venus nach dem Rennen zu SPEEDWEEK.com, »aber die FIM wollte ja das abgesagte Hertingen-Rennen nicht in Deutschland haben, aus Pietätsgründen, wie man hörte. Unser Club in Pfarrkirchen hatte sich schon früh darum bei der FIM beworben, aber schnell eine Absage erhalten.»

Auf der schnellen Sandbahn in Haunstetten wurde wie immer zu Viert gestartet. «Wir haben nur im ersten Vorlauf einen Punkt gegen Stefan Brandhofer abgegeben, weil ich einen Fahrfehler gemacht hatte», so Markus Venus in der Rückschau, «danach lief aber alles. Man musste schon gute Starts hinlegen, denn das Überholen ist hier schwierig. Unser Motorrad ist aber perfekt gelaufen, wie schon die ganze Saison. Ein Dank geht von mir an dieser Stelle an unseren Tuner Anton Nischler, der uns perfekte Motoren geliefert hat.»

Im Finale wählte Venus zur Überraschung Aller den Startplatz blau und nicht rot. «Das war gut für uns, denn beim Start haben wir eine halbe Motorradlänge gewonnen, das reichte zum Sieg. Die Brandl-Brüder Martin und Hermann waren anfangs noch Zweite, wurden dann aber durchgereicht.»

Die Brandhofers mussten den Umweg über das B-Finale wählen, um in das A-Finale zu kommen. Die überraschend starken Brandls hatten sich mit zehn Punkten direkt qualifiziert. William Matthijssen und seine Schwester Nathalie Stellingwerf hatten keine echte Startqualität und blieben im B-Finale hinter den Brandhofers hängen.

Am Ende freuten sich Aktive, Zuschauer und Offizielle in Haunstetten über einen schönen, sturzfreien Renntag. Bravo!

Ergebnisse Seitenwagen Haunstetten/D:

1. Markus Venus/Markus Heiß (D), 11 Vorlaufpunkte
2. Markus Brandhofer/Michael Zapf (D), 9
3. Stefan Brandhofer/Daniel Eibl (D), 10
4. Martin Brandl/Hermann Brandl (D), 10
5. William Matthijssen/Nathalie Stellingwerf (NL), 9
6. Kevin Hübsch/Mike Hübsch (D), 8
7. Matthias Motk/ Sonja End (D), 7
8. Imanuel Schramm/Hermann Bacher (D), 7
9. Gary Southgate/Ciara Southgate (GB), 4
10. Achim San Millan/Christian San Millan (D), 8
11. Joshua Goodwin/Liam Brown (GB), 3
12. Florian Kreuzmayr/Benjamin Maier (D), 3
13. Guillaume Camblon/Chloe Agaz (F), 3
14. Manuel Meier/Lydia Neuendorf (D), 3
15. Udo Poppe/Martin Weick (D), 0

A-Finale: 1. Venus/Heiß. 2. M. Brandhofer/Zapf. 3. S. Brandhofer/Eibl. 4. Brandl/Brandl.

B-Finale: 1. S. Brandhofer/Eibl. 2. M. Brandhofer/Zapf. 3. Matthijssen/Stellingwerf. 4. Hübsch/Hübsch.

C-Finale: 1. Motk/End. 2. Schramm/Bacher. 3. Southgate/Southgate. 

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 03.12., 14:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 15:25, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Do. 03.12., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 03.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 03.12., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 03.12., 21:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE