Wissenswertes zum Superbike-WM-Lauf in Magny-Cours

Von Matthias Bley
Superbike-WM
Der Frankreich-Event in Magny-Cours hat viele Facetten

Der Frankreich-Event in Magny-Cours hat viele Facetten

Vom 29. September bis 1. Oktober gastiert die Superbike-WM in Magny-Cours zum drittletzten Meeting der Saison 2017. Was verraten uns die Statistik und die Zahlen über das Frankreich-Event?

89 – Insgesamt bestritten bisher 89 Piloten aus Frankreich Rennen in der Superbike-Weltmeisterschaft.

50 – Ducati-Piloten gewannen in Frankreich 50 Prozent der Superbike-WM-Läufe, das sind 15 von 30 Rennen.

34 – Den Rekord der meisten Podiumsplatzierungen hält ebenfalls Ducati mit 34-Top-3-Rängen, danach folgt Yamaha mit 14 und Kawasaki mit 12.

23 – Der erfolgreichste französische Superbike-WM-Pilot ist der Weltmeister von 1990, Raymond Roche, der von 1989 bis 1992 insgesamt 23 Rennen gewann.

7 – Bereits sieben verschiedene Hersteller standen beim Frankreich-Event auf der Pole-Position

7 – In den letzten sieben Jahren starteten hier ausschließlich Briten von der Pole-Position: Cal Crutchlow (2010), Jonathan Rea (2011, 2016), Tom Sykes (2012 bis 2014) und Leon Haslam (2015).

5 – Der erfolgreichste Fahrer hier ist Noriyuki Haga, der sich von 2004 bis 2009 fünf Siege eroberte.

5 – Kawasaki ist der einzige Hersteller, der bereits fünf Pole-Positions in Magny-Cours erzielte: 1991, 2012, 2013, 2014, 2016.

4 – Mit Tom Sykes (3), Jonathan Rea (2), Chaz Davies (2) und Marco Melandri (1) sind vier bisherige Magny-Cours-Sieger im aktuellen Superbike-WM-Fahrerfeld am Start.

3 – Tom Sykes hält den Rekord der meisten Poles-Positions in Magny- Cours, er stand hier bereits dreimal auf dem ersten Startplatz.

2 – Nur zwei Fahrer starteten hier in den letzten Jahren von der Pole-Position: Das Kawasaki-Duo Tom Sykes (2012, 2013, 2014) und Jonathan Rea (2011, 2016).

2 – Nur zwei Fahrern gelang es, sich drei Siege in Folge zu erobern: Noriyuki Haga und Tom Sykes.

1 – Auch wenn Ducati in Magny-Cours bereits 15 Mal gewinnen konnte, starteten sie lediglich einmal mit James Toseland von der Pole-Position.

1 – Der einzige französische Gewinner in Magny-Cours war bisher Sylvain Guintoli, der 2012 und 2014 jeweils den ersten Lauf gewann.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 02.06., 18:15, Motorvision TV
Monster Energy AUS-X Open
Di. 02.06., 18:25, N24
WELT Drive
Di. 02.06., 18:35, Motorvision TV
Bike World Sport
Di. 02.06., 19:05, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
Di. 02.06., 19:10, Motorvision TV
Bike World
Di. 02.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 02.06., 20:55, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Di. 02.06., 21:20, Motorvision TV
Formula E - Top 100 Momente
Di. 02.06., 22:40, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Di. 02.06., 23:00, Eurosport
Motorsport: Porsche Supercup
» zum TV-Programm