Superbike-WM

Yamaha-Rennchef: «Van der Mark wird es wieder tun»

Von - 03.06.2018 14:37

Beim Superbike-Meeting in Donington Park beendete Michael van der Mark die Yamaha-Durststrecke siegloser Rennen. Rennchef Andrea Dosoli traut dem Niederländer weitere Doppelsiege zu.

In Donington Park schrieb Michael van der Mark Geschichte: Als erster Niederländer gewann er nicht nur einen Superbike-Lauf, sondern landete sogar einen Doppelsieg. Es war auch der erste Sieg der Yamaha R1 in der Superbike-WM, seit 2015 wartete der japanische Hersteller darauf. Seit Portimão 2011 (Marco Melandri) hatte keine Yamaha mehr einen WM-Lauf gewonnen.

Rennchef Andrea Dosoli ist überzeugt, dass Donington der Durchbruch für Yamaha bedeutet – und vor allem für van der Mark selbst.

«Jetzt ist er sich seines Potenzials bewusst, ein solcher Doppelsieg ist für einen 25-jährigen Rennfahrer extrem wichtig. Ich halte es für einen großen Schritt», sagte Dosoli gegenüber corsedimoto. «Vor allem hat mich überrascht, als ich Michael im zweiten Rennen aus der dritten Startreihe gewonnen hat. In der Mitte des Rennens benutzte er seinen Kopf viel und schonte die Reifen. In Donington hat er seinem Talent eine größe Portion Kaltschnäuzigkeit und Können gezeigt, um das Rennen zu gewinnen.»

«Auf dem Podium sagte er zu mir 'ich bin glücklich, weil ich mit Köpfchen gewonnen habe'», erzählte der Italiener weiter. «Er ist jung, er musste erwachsen werden. Jetzt ist er bereit, uns wieder zu überraschen.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Andrea Dosoli jubelte in Donington gemeinsam mit Michael van der Mark auf dem Podium © Gold & Goose Andrea Dosoli jubelte in Donington gemeinsam mit Michael van der Mark auf dem Podium
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

TV-Programm

Di. 22.10., 16:45, Eurosport 2
Superbike: Weltmeisterschaft
Di. 22.10., 17:55, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 22.10., 19:15, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 22.10., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 22.10., 19:35, Eurosport
Formel E
Di. 22.10., 19:35, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Di. 22.10., 21:40, Motorvision TV
Top Speed Classic
Di. 22.10., 21:55, Schweiz 2
7 Tage ... Rallye-Fieber
Di. 22.10., 23:25, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Di. 22.10., 23:35, Eurosport
Motorsport
zum TV-Programm