Red Bull Honda: Geschenkter Top-10-Platz für Gagne

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Jake Gagne fuhr in Laguna Seca wahrscheinlich sein bestes Rennen in der Superbike-WM 2018

Jake Gagne fuhr in Laguna Seca wahrscheinlich sein bestes Rennen in der Superbike-WM 2018

Als einziger Honda-Fahrer im ersten Rennen der Superbike-WM in Laguna Seca im Ziel, feierte Jake Gagne sein erstes Top-10-Finish. Doch aus eigener Kraft hat der Red Bull Honda-Pilot das nicht erreicht.

Triple-M-Honda-Pilot PJ Jacobsen gestürzt und sein Red Bull Honda Teamkollege Leon Camier mit einen gebrochenen Schalthebel ausgefallen – im ersten Superbike-Lauf in Laguna Seca lag es an Jake Gagne, die Kohlen für Honda aus dem Feuer zu holen. Als Zehnter feierte der US-Amerikaner bei seinem Heimrennen seine beste Zielankunft in der Superbike-WM.

«Ich bin sehr glücklich», atmete Gagne auf. «Meine ersten Rennrunden waren stark, ich konnte einige gute Überholmanöver setzen. Ich glaube mir haben die höheren Temperaturen sogar geholfen. Von Platz 16 zu starten war nicht einfach, aber ich habe mich bis Platz 10 vorgearbeitet und das Bike trotz eines kleinen Problems ins Ziel bringen.»

Die Analyse ist ernüchternder: Gagne büßte 38 sec auf Sieger Jonathan Rea (Kawasaki) ein, zudem gab es diverse Ausfälle. Vor dem US-Amerikaner stürzte zum Beispiel Aprilia-Pilot Lorenzo Savadori (Aprilia), auch Camier lag vor seinem Ausfall vor ihm. Diverse andere Teilnehmer konnte der 24-Jährige aus Ramona aber auf der Strecke hinter sich lassen.

«Jake war zu Rennbeginn sehr stark und viele Gegner überholt», betonte auch Teammanager Kervin Bos. «Seinen Speed hielt er das gesamte Rennen über durch, das macht uns Hoffnungen für das zweite Rennen am Sonntag. Schön, dass er vor seinen Landsleuten sein erstes Top-10-Finish feiern konnte.»


Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: FIA versagt

Mathias Brunner
​Viele Fans waren angewidert: Max Verstappen musste nach seiner Attacke gegen Lewis Hamilton die Führung an den Briten zurückgeben, auf Druck der Rennleitung. Die FIA versagt anhaltend.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 14.04., 15:45, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi.. 14.04., 16:00, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Mi.. 14.04., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 14.04., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi.. 14.04., 22:25, ORF 1
    Talk 1
  • Do.. 15.04., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 15.04., 02:25, Motorvision TV
    Made in....
  • Do.. 15.04., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 15.04., 04:15, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Do.. 15.04., 05:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
6DE