MotoGP: VR46 bleibt der Vision treu

Yamaha-Asse gewinnen Acht-Stunden-Rennen in Suzuka

Von Helmut Ohner
Michael van der Mark, Katsuyuki Nakasuga, Alex Lowes (vlnr.)

Michael van der Mark, Katsuyuki Nakasuga, Alex Lowes (vlnr.)

Das Acht-Stunden-Rennen in Suzuka endete mit einem Sieg der Yamaha-Werksfahrer Alex Lowes und Michael van der Mark, nachdem Jonathan Rea (Kawasaki Team Green) ein schwerer Fehler unterlief.

Fast vier Stunden lang stand die 41. Auflage des «Coca Cola Suzuka 8 Hours Endurance»-Rennens im Zeichen der Fahrer aus der Superbike-Weltmeisterschaft. Alex Lowes und Michael van der Mark (Yamaha Factory) – ihr Teamkollege Katsuyuki Nakasuga war nach einem Trainingssturz nicht einsatzfähig – lieferten sich mit Jonathan Rea und Leon Haslam (Kawasaki Team Green) über weite Strecken ein hartes Rad-an-Rad-Duell.

Ein ärgerliches Missgeschick brachte knapp vor Halbzeit des Finallaufes der Langstrecken-Weltmeisterschaft 2017/2018 die Vorentscheidung zugunsten der Yamaha-Mannschaft. Rea rollte mit leerem Tank an die Box und fiel damit sogar noch hinter das Team Red Bull Honda an die dritte Stelle zurück. Später kam der dreifachen Superbike-Weltmeister unmittelbar hinter dem Safety-Car zu Sturz, weil er scheinbar kurz die Konzentration verlor.

Anstatt des erst zweiten Sieges einer Kawasaki-Mannschaft nach Russell Scott und Aaron Slight im Jahr 1993 gab es für die Motorradmarke mit den drei Stimmgabeln im Logo den vierten Erfolg in Folge. Wie schon in den beiden Jahren davor durften Alex Lowes, Michael van der Mark und auch Katsuyuki Nakasuga beim wichtigsten Rennen für die japanischen Motorradmarken auf die oberste Stufe des Siegestreppchens steigen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 12.06., 23:45, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Do. 13.06., 00:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 13.06., 00:40, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy
  • Do. 13.06., 01:30, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 13.06., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 13.06., 02:35, SPORT1+
    Motorsport: Michelin Le Mans Cup
  • Do. 13.06., 02:35, Motorvision TV
    Cars + Life
  • Do. 13.06., 03:00, DMAX
    King of Trucks
  • Do. 13.06., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 13.06., 05:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
5