Aragón, Lauf 1: Bautista siegt, Jubel & Drama bei BMW

Von Kay Hettich
Superbike-WM

Im ersten Lauf der Superbike-WM in Aragón erfüllte Álvaro Bautista mit einem ungefährdeten Sieg die Erwartungen der spanischen Fans. Für Markus Reiterberger (BMW) war das Rennen schon vor der ersten Kurve beendet.

Die Überlegenheit von Ducati-Star Álvaro Bautista setzt sich auch beim Meeting in Aragón fort. Der souveräne WM-Leader startete von der Pole-Position und baute seinen Vorsprung mit jeder Runde weiter aus. Teilweise fuhr der Spanier auf seiner Heimstrecke pro Runde 1,5 sec schneller als der Rest. Auf dem Zielstrich hatte Bautista unglaubliche 15 Sekunden Vorsprung!

Spannender als die Solo-Fahrt von Bautista war der Kampf um die übrigen Podestplätze zwischen Jonathan Rea (Kawasaki), Alex Lowes (Yamaha) und Chaz Davies (Ducati). Rundenlang bedrängten und überholten sich die drei Briten und lieferten sich einen unterhaltsamen Kampf. Nach 18 Runden hatte der vierfache Weltmeister als Zweiter nur um 0,4 sec die Nase vorne, während Davies mit der Panigale V4R zum ersten Mal auf das Podium fuhr. Lowes wurde als bester Yamaha-Pilot Vierter.

Bei BMW gab es gemischte Gefühle. Direkt am Start berührten sich Rea und Markus Reiterberger, der Deutsche verlor die Kontrolle über die S1000RR und stürzte noch auf der Startgeraden. Tom Sykes geigte dagegen groß auf und mischte lange in der Spitzengruppe mit. Wenige Runden vor dem Ende war der Brite auf Platz 8 zurückgefallen, überholte in einem furiosen Finale aber noch Cortese (7.) und Michael van der Mark (6.) und kreuzte als hervorragender Fünfter die Ziellinie – das beste BMW-Finish seit Jordi Torres in Portimao 2017.

Toprak Razgatlioglu (Kawasaki), Leon Haslam (Kawasaki) und Jordi Torres (Kawasaki) komplettierten die Top-10.

Man muss es wohl als Achtungserfolg für Honda verbuchen, dass Leon Camier als Zwölfter Michael Rinaldi (Ducati) und Marco Melandri (Yamaha) hinter sich lassen konnte.

So lief das Rennen

Start: Bautista gewinnt den Sprint zur ersten Kurve, dann Sykes, Lowes, Cortese, Davies und Rea. Reiti wird von Rea berührt und stürzt auf der Startgeraden.

Runde 1: Bautista führt, Lowes vorbei an Sykes. Dann Cortese, Davies, Rea, van der Mark, Laverty, Torres und Melandri. Camier auf Platz 14. Mercado stürzt.

Runde 2: Bautista um 1,8 sec vor Lowes, dann Sykes. Davies, Rea und van der Mark vorbei an Cortese (7.). Sturz Delbianco. Nur noch 15 Piloten dabei.

Runde 3: Sykes weiter Dritter am Hinterrad von Lowes. Rea (4.) kommt in Schwung und geht an Davies (5.) vorbei. Cortese verliert eine weitere Position an Laverty (7.)

Runde 4: Bautista 3 sec vor Rea und Sykes – Lowes kam von der Ideallinie ab und fiel auf Platz 5 zurück.. Cortese unbedrängt auf Platz 8.

Runde 5: Davies (3.), Lowes (4.) und Laverty (5.) vorbei an Sykes (6.).

Runde 6: Davies und Rea kämpfen um Platz 2 – aber 7,4 sec hinter Bautista. Sykes fährt nur noch 1:52 min.

Runde 7: Davies, Rea, Lowes, Laverty und van der Mark fahren innerhalb einer Sekunde. Cortese verbessert sich vorbei an Sykes auf Platz 7.

Runde 8: Der Kampf um Platz 2 zwischen Rea und Davies ist unterhaltsam. Die beiden Briten überholen sich mehrfach. Sykes auf Platz 8 verliert langsam den Anschluss an die Kampfgruppe. Camier (13.) vorbei an Melandri (14.).

Runde 9: Bautista fährt bis zu 1,3 sec schneller als der Rest. Davies, Rea und Lowes fahren einen kleinen Vorsprung auf van der Mark, Laverty und Cortese heraus.

Runde 11: Lowes kassiert Platz 3 von Davies. Sykes am Hinterrad von Cortese (7.). Haslam auf Platz 10, Camier 13., Melandri 14.

Runde 12: Lowes kurzzeitig vorbei an Rea auf Platz 2! Bautista 12 sec vorne.

Runde 13: Der Vorsprung von Bautista beträgt jetzt bereits 14,4 sec! Lowes vor Rea und Davies. Laverty schnappt sich Platz 5 von van der Mark. Camier (12.) vorbei an Rinaldi.

Runde 14: Davies wieder vor auf Platz 2 vor Lowes und Rea. Laverty macht aus dem Trio ein Quartett. Cortese und Sykes belauern van der Mark.

Runde 16: Bautista geht kein Risiko mehr ein und fährt ähnliche Rundenzeiten wie Rea & Co. Sykes (7.) vorbei an Cortese (8.).

Runde 17: Großes Kino – Sykes schnappt sich Platz 6 von van der Mark.

Runde 18: Bautista gewinnt 15 sec vor Rea. 3. Davies. 4. Lowes. 5. Sykes. 6. van der Mark. 7. Cortese. 8. Ratgazlioglu. 9. Haslam. 10. 11. Torres. 12. Camier. 13. Melandri. 14. Rinaldi. 15. Kiyonari. Sturz Laverty.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 28.05., 12:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Eishockey WM 2019 Spiel um Bronze RUS - CZE & Finale FIN - CAN
Do. 28.05., 15:40, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Do. 28.05., 16:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tischtennis WM 2003: Finale Herren Einzel Schlager - Se-Hyuk
Do. 28.05., 16:25, Motorvision TV
Super Cars
Do. 28.05., 16:35, Spiegel Geschichte
Million Dollar Car Hunters
Do. 28.05., 17:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Franz Klammer - 40 Jahre Olympiagold
Do. 28.05., 17:30, Sky Sport 2
Warm Up
Do. 28.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 28.05., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 28.05., 21:20, Motorvision TV
Racing Files
» zum TV-Programm