Strafe für Jonathan Rea: Der Podiums-Platz ist weg!

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Jonathan Rea

Jonathan Rea

Obwohl Jonathan Rea Alex Lowes im ersten Rennen der Superbike-WM in Jerez in der letzten Kurve ins Aus schoss, bestätigte die Rennleitung den Zieleinlauf. Fünf Stunden später revidierten die Offiziellen das Ergebnis.

Das muss eine schwierige Entscheidung gewesen sein! Während sich fast alle Fahrer sowie Fans vor Ort sowie vor dem Fernseher einig waren, dass Weltmeister Jonathan Rea seinen Gegner Alex Lowes (Yamaha) im Kampf um Platz 3 vorsätzlich gefährdete, woraufhin der Engländer in der letzten Kurve der letzten Runde stürzte, bestätigte die Rennleitung nach einigen Minuten Beratung das Ergebnis: 1. Alvaro Bautista (Ducati), 2. Michael van der Mark (Yamaha), 3. Jonathan Rea (Kawasaki).

Um 19.30 Uhr teilte die Rennleitung, bestehend aus Gerry Bryce, Tamara Matko und Kendy Chan, mit, dass das Ergebnis geändert wird. Dank später Einsicht sind die Offiziellen jetzt doch der Meinung, dass Rea den Sturz von Lowes verursacht hat. Der Kawasaki-Werksfahrer wurde zur Anhörung geladen, nahm die Vorwürfe zur Kenntnis und legte keinen Widerspruch dagegen ein.

Polesetter Rea wird zur Strafe im Klassement um einen Platz zurückgestuft und ist damit Vierter, Marco Melandri rückt auf Platz 3 nach vorne. Außerdem wird Rea für das nächste Rennen am Sonntagmorgen um 11 Uhr auf den letzten Startplatz strafversetzt.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 28.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 28.05., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 28.05., 21:20, Motorvision TV
Racing Files
Do. 28.05., 21:45, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 28.05., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 28.05., 22:35, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 28.05., 23:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM 1982: BRD - Österreich
Do. 28.05., 23:00, Eurosport
Motorsport
Do. 28.05., 23:45, Hamburg 1
car port
Do. 28.05., 23:50, Motorvision TV
Classic Races
» zum TV-Programm