Erster Titelgewinn für die Ducati Panigale V4R

Von Kay Hettich
Superbike-WM

Während in der Superbike-WM 2019 alles auf den nächsten Titelgewinn von Kawasaki-Star Jonathan Rea hinausläuft, führen Ducati-Piloten andere Serien weiterhin an. Michele Pirro sorgte in Italien für den ersten Titel.

Auch wenn Ducati in der Superbike-WM 2019 am Ende mit leeren Händen dastehen wird, der Einstand der Panigale V4R in der seriennahen Weltmeisterschaft war grandios. Werkspilot Álvaro Bautista gewann die ersten elf Rennen in Folge und steht aktuell bei 15 Laufsiegen. Nur durch eine Serie von Stürzen glitt dem Spanier die Meisterschaft aus den Händen.

Mit dem Vorgängermodell – der Panigale R mit traditionellem V2-Motor – wurde erst in der dritten Saison der erste Sieg eingefahren!

Anders läuft es für Ducati in der Britischen und Italienischen Superbike Serie. Im Vereinigten Königreich führen drei V4R die Meisterschaft an, der Titelgewinn wird in jedem Fall zu Gunsten von Ducati ausfallen. Und im Ducati-Mutterland wird bereits gefeiert: Beim Meeting in Mugello machte Michele Pirro mit einem Sieg und einem zweiten Platz den Sack zu und krönte sich vorzeitig zum neuen Champion!

Der 33-Jährige gewann insgesamt sieben von zehn Rennen, nie war er schlechter als Zweiter. Pirro fährt für das Barni Racing Team, das in der Superbike-WM eine V4R mit Michael Rinaldi einsetzt.

Übrigens: In Italien ist Ducati eine Macht. Der Titelgewinn durch Pirro ist es bereits der elfte Triumph in Folge, seit 2009 gewann immer ein Ducati-Pilot die Serie. Für Pirro ist es bereits der vierte Titel.


Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

WM-Start: Sind die Erkenntnisse aus Spanien veraltet?

Mathias Brunner
​Nach Abschluss der Formel-1-Wintertests folgte nicht der WM-Beginn in Melbourne (Australien), sondern drei Monate Stillstand. Sind die Erkenntnisse vom Circuit de Barcelona-Catalunya noch gültig?
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 04.07., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 04.07., 18:30, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
Sa. 04.07., 18:40, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Sa. 04.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
Sa. 04.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 04.07., 19:30, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
Sa. 04.07., 20:00, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Sa. 04.07., 20:15, Hamburg 1
car port
Sa. 04.07., 20:55, Motorvision TV
All Wheel Drive Safari Challenge
Sa. 04.07., 21:00, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis von Österreich
» zum TV-Programm