Michael vd Mark (1./Yamaha): «Sofort gutes Gefühl»

Von Kay Hettich
Michael van der Mark spürt seine Handgelenksverletzung kaum mehr

Michael van der Mark spürt seine Handgelenksverletzung kaum mehr

Im ersten Training der Superbike-WM in Magny-Cours sorgte Michael van der Mark für die Bestzeit. Auf das verregnete zweite Training verzichtete der Yamaha-Pilot.

20 Superbike-Piloten sind beim Meeting in Magny-Cours am Start. Im verregneten zweiten Training fuhren gleich fünf von ihnen nicht eine Runde. Neben den Aruba Ducati-Werkspiloten Álvaro Bautista und Chaz Davies sowie Eugene Laverty (Go Eleven Ducati) entschied sich das Pata Yamaha Team geschlossen dazu, den Nachmittag in der trockenen Box zu verbringen.

Da eine Zeitenverbesserung ohnehin nicht möglich war, beendete Michael van der Mark den ersten Trainingstag als Schnellster. Der Niederländer blieb im ersten Training in 1:54,548 min um 0,2 sec vor BMW-Pilot Tom Sykes. «Für mich war am Freitag das Wichtigste, dass ich auf die Piste ging und mich sofort sehr gut fühlte – obwohl die Bedingungen echt schwierig waren», erzählte van der Mark SPEEDWEEK.com.

«Um ehrlich zu sein, wir haben im ersten Training sogar noch einen kleinen Fortschritt mit dem Bike geschafft. Wir haben etwas hinten ausprobiert, weil wir zu viel Wheelie-Neigung haben – und das hat sich sofort verbessert.»

Ergebnisse Magny-Cours, FP1/FP2

1. Van der Mark, Yamaha, 1:51,852 min
2. Haslam, Kawasaki, +0,223 sec
3. Melandri, Yamaha, +0,795
4. Mercado, Kawasaki, +0,868
5. Baz, Yamaha, +0,968
6. Delbianco, Honda, +1,053
7. Rea, Kawasaki, +1,074
8. Lowes, Yamaha, +1,093
9. Rinaldi, Ducati, +1,154
10. Laverty, Ducati, +1,372
11. Camier, Honda, +1,657
12. Razgatlioglu, Kawasaki, +2,177
13. Bautista, Ducati, +2,239
14. Davies, Ducati, +2,281
15. Kiyonari, Honda, +2,289
16. Torres, Kawasaki, +2,307
17. Barrier, Ducati, +2,455
18. Sykes, BMW, +2,592
19. Cortese, Yamaha, +4,764
20. Reiterberger, BMW, +5,109

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 19.10., 18:25, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2021
  • Di.. 19.10., 18:35, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2021
  • Di.. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Isle of Man TT Besten Rennen Aller Zeiten
  • Di.. 19.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di.. 19.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di.. 19.10., 19:42, Eurosport 2
    ERC All Access
  • Di.. 19.10., 22:00, Eurosport
    Motorsport: Extreme E
  • Di.. 19.10., 22:20, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Di.. 19.10., 22:25, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Di.. 19.10., 22:45, Motorvision TV
    Andros E-Trophy 2020
» zum TV-Programm
3DE