Álvaro Bautista (Honda): «Ein Save wie Marc Márquez»

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Álvaro Bautista

Álvaro Bautista

«Das Rennen bei dieser Hitze machte unsere Probleme offensichtlich», erzählte Honda-Werksfahrer Álvaro Bautista nach Platz 7 im ersten Lauf der Superbike-WM in Jerez. «Dafür ist das Ergebnis in Ordnung.»

10,228 Sekunden verlor Álvaro Bautista in der Hitzeschlacht von Jerez auf Sieger Scott Redding (Aruba Ducati) und wurde bei 40 Grad Luft- und 60 Grad Asphalttemperatur Siebter.

«Wir haben das ganze Wochenende gut gearbeitet und verschiedene Abstimmungen und Reifen probiert», betonte der Spanier. «Das sagte mir aber alles nicht zu, also fuhr ich mit dem Standard-Hinterreifen. Im Rennen hatte ich viele Schwierigkeiten mit der Front des Motorrads. Im Aragón-Test haben wir Änderungen versucht, die mir mehr Vertrauen geben und mit denen sich das Motorrad besser lenken lässt. Wegen der hohen Temperaturen hier stießen wir mit dieser Lösung aber ans Limit. Im Rennen war es noch einmal 10 Grad heißer als am Freitag, da waren wir über dem Limit. Mir rutschte in quasi jeder Kurve das Vorderrad weg. In Kurve 4 hatte ich einen Save wie Marc Márquez vor zwei Wochen, ich musste aber nicht ins Kiesbett und konnte das Rennen beenden. Wenn du in jeder Kurve rutschst, dann kannst du nicht pushen.»

«Ich mache mir deswegen keine Sorgen», unterstrich der Vizeweltmeister. «Das sind exakt die Probleme, die wir zu lösen haben. Wir haben eine genau Vorstellung, wie wir das Motorrad verbessern müssen, brauchen dafür aber Zeit. Bei diesen Bedingungen konnte ich sehr gut demonstrieren, wie genau das Problem aussieht. Zu Beginn der Superpole konnte man es im Fernseher gut sehen, als mir Razgatlioglu folgte. Mich treibt es in schnellen Kurven am Scheitel nach außen, er hingegen kann das Bike aufrichten und den Speed auf die Gerade mitnehmen. Wenn es heißer wird, lässt der Grip nach und unser Problem verschlimmert sich.»

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 09.08., 11:05, Sky Sport HD
Formel 2
So. 09.08., 11:05, Sky Sport 1
Formel 2
So. 09.08., 11:05, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship 2020
So. 09.08., 11:15, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship 2020
So. 09.08., 12:00, ServusTV
MotoGP - Monster Energy Grand Prix von Tschechien
So. 09.08., 12:00, ServusTV Österreich
MotoGP - Monster Energy Grand Prix von Tschechien
So. 09.08., 12:00, Eurosport 2
Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
So. 09.08., 12:00, Eurosport
Superbike: Weltmeisterschaft
So. 09.08., 12:05, Schweiz 2
Motorrad - GP Tschechien Moto2
So. 09.08., 12:10, Motorvision TV
Andros Trophy
» zum TV-Programm
79