Melandri: Erster Sieg für Yamaha!

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Melandri erledigte für Yamaha einen guten Job

Melandri erledigte für Yamaha einen guten Job

Bei einem Charity-MX-Event in Italien heimste Yamaha-Neuzugang Marco Melandri den ersten Sieg für seinen neuen Arbeitgeber ein.

Bereits am vergangenen Wochenende fand im italienischen Faenza (ca. 20 km von Imola entfernt) ein Motocross-Event zu Gunsten der Organisation «Wings for Life» statt, an dem zahlreiche Rennfahrer und andere Prominente teilnahmen. Unter den Teilnehmern waren MotoGP-Ass [*Person Andrea Dovizioso*] (Repsol-Honda), [*Person Claudio Corti*] aus der Moto2-WM sowie [*Person Lorenzo Lanzi*] und [*Person Marco Melandri*] aus der Superbike-WM (alle Italien). Letzterer konnte nach seinem Wechsel zu Yamaha auch den Gesamtsieg einfahren.

Der 28-jährige Melandri wurde von Yamaha mit einer Standard-YZ450F ins Rennen geschickt. «Weil Marco recht leichtgewichtig ist, haben wir nur hinten eine weichere Feder sowie einen Akrapovic-Schalldämpfer montiert», verriet sein Teammanager Massimo Raspanti. «In beiden Läufen fightete er mit Dovizioso und ich war überrascht über seine Fähigkeiten mit einem MX-Bike. Ich wusste, er würde schnell sein, aber nicht so schnell und sein Stil war wirklich gut.»

Melandris Performance kam nicht von ungefähr: Er teilt die Leidenschaft für diese Sportart mit seinem Kumpel, dem vierfachen Motocross-Weltmeister [*Person Antonio Cairoli*]! «Die Jungs vom Motocross haben ziemlich reingehalten, das gibt mir bei diesem Sieg ein gutes Gefühl – mein erster für Yamaha», hielt der Italiener grinsend fest. «Eine wirklich tolle Charity-Veranstaltung! Der Event hat grossen Spass gemacht und mit dem Ergebnis bin ich natürlich sehr zufrieden.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 22.01., 12:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 12:50, Motorvision TV
    Car History
  • Fr. 22.01., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr. 22.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr. 22.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 16:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 22.01., 16:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 18:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
6AT