Superbike-WM 2021: Hoffnung auf deutsches Dream-Team

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Jonas Folger wäre eine Bereicherung für die Superbike-WM

Jonas Folger wäre eine Bereicherung für die Superbike-WM

In der Superbike-WM 2021 werden wir bis zu 24 Fixstarter sehen, mindestens drei steigen aus der Supersport-Klasse auf. Die deutschen Fans hoffen, dass der Deal zwischen MGM Racing, BMW und Jonas Folger zustande kommt.

Weltmeister Kawasaki macht im Werksteam mit Jonathan Rea und Alex Lowes weiter. Puccetti befördert Supersport-Vizeweltmeister Lucas Mahias ins Superbike-Team, Orelac hat den aus der gleichen Klasse kommenden Spanier Isaac Vinales verpflichtet.

Pedercini bleibt voraussichtlich Hauptsponsor Outdo Batterien erhalten, der Belgier Loris Cresson soll als Nummer 2 antreten. Das Team würde gerne mit Sandro Cortese als Nummer 1 weitermachen, der Schwabe konzentriert sich aktuell aber auf seine Rehabilitation und will noch keine Entscheidung bezüglich seiner sportlichen Zukunft treffen.

Ducati hat im Aruba-Werksteam Chaz Davies gegen den neun Jahre jüngeren Michael Rinaldi getauscht, der an der Seite von Vizeweltmeister Scott Redding fahren wird.

Bei den vier Kundenteams herrscht noch wenig Klarheit. Motocorsa hat Axel Bassani in Estoril testen lassen, der Italiener ist zuversichtlich, 2021 eine Ducati Panigale V4R zu pilotieren. Brixx will mit Sylvain Barrier weitermachen.

Go Eleven hofft, dass Ducati, Sponsor Aruba und Feel Racing einen Weg finden, Davies auf einer dritten Werks-Panigale in ihrem Team starten zu lassen.

Sollte das nicht klappen, ist die Liste der interessierten Fahrer am Platz bei Go Eleven ebenso lang wie bei Barni. Sie reicht von Eugene Laverty, Randy Krummenacher, Sandro Cortese, Leon Camier und Samuele Cavalieri bis Tito Rabat, um nur die aussichtsreichsten Kandidaten zu nennen.

Honda macht im Werksteam mit Alvaro Bautista und Leon Haslam weiter; Midori Moriwaki möchte in ihrem Team MIE Racing wie beim Saisonfinale in Estoril mit zwei statt einem Fahrer antreten.

BMW hat den Vertrag mit Tom Sykes für ein drittes Jahr verlängert, der Engländer bekommt Michael van der Mark als neuen Teamkollegen, der Eugene Laverty ersetzt.

Das Team Bonovo action by MGM steht kurz vor dem Vertragsabschluss mit BMW und würde in diesem Fall den Deutschen Meister Jonas Folger zum Einsatz bringen.

Ein italienischer Investor plant ein zweites BMW-Satelliten-Team, in welchem Laverty oder Federico Caricasulo fahren soll.

Toprak Razgatlioglu ist die Nummer 1 im Yamaha-Werksteam und hat 2021 Supersport-Weltmeister Andrea Locatelli an seiner Seite.

Das Satelliten-Team von Mirko Giansanti (GRT) hat mit dem Texaner Garrett Gerloff verlängert und bringt den Japaner Kohta Nozane statt Caricasulo.

Bei Ten Kate ist das Budget für 2021 noch nicht gesichert. Machen die Niederländer in der Superbike-WM weiter, steht ihr diesjähriger Fahrer Loris Baz oben auf der Wunschliste.

Teams und Fahrer für die Superbike-WM 2021:

Honda: Alvaro Bautista (E), Leon Haslam (GB)

MIE Honda: Takahashi? Granado? Torres?

BMW: Tom Sykes (GB), Michael van der Mark (NL)

Bonovo MGM BMW?: Jonas Folger (D)

BMW Corse Clienti?: Laverty? Caricasulo? Davies?

Pata Yamaha: Toprak Razgatlioglu (TR), Andrea Locatelli (I)

GRT Yamaha: Garrett Gerloff (USA), Kohta Nozane (J)

Ten Kate Yamaha?: Baz?

Kawasaki: Jonathan Rea (GB), Alex Lowes (GB)

Puccetti Kawasaki: Lucas Mahias (F)

Orelac Kawasaki: Isaac Vinales (E)

Outdo Kawasaki TPR: Cresson? Ramos? Cortese?

Aruba.it Ducati: Scott Redding (GB), Michael Rinaldi (I)

Go Eleven Ducati: Davies? Rabat? Laverty?

Motocorsa Ducati: Bassani?

Brixx Ducati: Barrier?

Barni Ducati: Rabat? Cavalieri? Camier? Krummenacher? Cortese? Laverty?

Fett = bestätigt

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 02.12., 19:05, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Mi. 02.12., 19:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Mi. 02.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 02.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 02.12., 23:00, Dresden Fernsehen
    PS Geflüster
  • Do. 03.12., 01:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 02:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 02:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 03:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE