Tati Mercado (Honda): «Habe meine Kollegen vermisst»

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Leandro Mercado führt 2021 für MIE Honda

Leandro Mercado führt 2021 für MIE Honda

Mit seiner Unterschrift bei MIE Honda für die Superbike-WM 2021 ging für Leandro Mercado eine lange Zeit der Unsicherheit zu Ende. Der Argentinier war glücklich, beim Barcelona-Test dabei gewesen zu sein.

Schon Wochen vor dem Barcelona-Test nominierte MIE Honda Leandro Mercado als Piloten für das erste große Kräftemessen für die Superbike-WM 2021, doch erst am 30. März – einen Tag vor dem Test – wurde der Argentinier für die diesjährige Saison bestätigt.

Man konnte nicht erwarten, dass Mercado die CBR1000RR-R des japanisch-tschechischen Teams mit konkurrenzfähigen Zeiten glänzen würde. Denn der 29-Jährige fuhr zuvor nie eine Honda, außerdem erwies sich das Motorrad in der vergangenen Saison nur als eine etwas bessere Stock-Version. Nachgelegt hat MIE Honda über den Winter nicht: Beim Top-Speed fehlte Mercado gut 10 km/h!

«Insgesamt mag ich das Motorrad. Es hat ein gutes Handling und der Motor passt. Aber wir müssen viele Sachen verbessern – wir haben sehr, sehr viel Arbeit vor uns», stellte der Superstock-1000-Champion von 2014 nach zwei Testtagen klar.

Mercado verlor auf die Testbestzeit von Jonathan Rea (Kawasaki) stattliche 3,5 sec – nur Pedercini-Pilot Samuele Cavalieri (Kawasaki) war langsamer.

Dennoch überwiegt bei Mercado die Freude, eine weitere Saison im gewohnten Paddock der seriennahen Weltmeisterschaft zu verbringen.

«Es tat wirklich gut, wieder auf der Strecke zu sein – vier Monate waren zu viel», sagte er erleichtert. «Das Fahren habe ich vermisst und mit den anderen Fahrern zusammen zu sein. Mir hat das sehr gefehlt. Umso mehr habe ich diese zwei Testtage genossen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: FIA versagt

Mathias Brunner
​Viele Fans waren angewidert: Max Verstappen musste nach seiner Attacke gegen Lewis Hamilton die Führung an den Briten zurückgeben, auf Druck der Rennleitung. Die FIA versagt anhaltend.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 16.04., 14:25, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Emilia Romagna 2021
  • Fr.. 16.04., 14:40, Motorvision TV
    Car History
  • Fr.. 16.04., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr.. 16.04., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr.. 16.04., 16:00, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Fr.. 16.04., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 16.04., 16:55, Motorvision TV
    Classic
  • Fr.. 16.04., 17:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 16.04., 18:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 16.04., 18:30, Eurosport
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
» zum TV-Programm
2DE