Checa hat nur ein Ziel: den Sieg!

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
2010 fuhr Carlos Checa in Miller vorne - bis zu den Ausfällen

2010 fuhr Carlos Checa in Miller vorne - bis zu den Ausfällen

Nach den ernüchternden Ergebnissen in Monza (9./10.) will Ducati-Star und WM-Leader Carlos Checa in Miller wieder nach dem Sieg greifen.

«Wir wussten schon vorher, dass unsere Möglichkeiten in Monza begrenzt sind», trug der Spanier seine Ergebnisse mit Fassung. «Angesichts der Situation habe ich in Monza gute Punkte geholt. Um ehrlich zu sein, bin ich sogar ziemlich überrascht, noch immer 27 Punkte Vorsprung zu haben.»

Bis Monza stand Checa in sechs Rennen sechs Mal auf dem Podest – viermal als Sieger, zweimal als Zweiter. Eine beeindruckende Bilanz. Und eine, die bei den Rennen in den USA fortgeführt werden soll.

Letztes Jahr kosteten zwei technische Defekte Checa den Sieg in beiden Rennen im Miller Motorsports Park. Doch er versichert: «Zumindest diese Defekte werden nicht mehr auftreten. Ich mache mir überhaupt keine Sorgen, das letztes Jahr war einfach Pech.»

«Die kommenden zwei Rennstrecken in Miller und Misano schmecken der Ducati», weiss Checa. «Miller gefällt auch mir! Wahrscheinlich gibt es keine andere Strecke, die zu meinem Fahrstil so gut passt. Dort war ich immer schnell, auch auf der Honda. Das Schwierigste in Miller ist, das Motorrad so abzustimmen, dass die Reifen über die Distanz durchhalten. Gelingt uns das, sind wir siegfähig.»


Wie die Superbike-WM finanziell dasteht und welche Pläne es für die Zukunft gibt, lesen Sie in der grossen Hintergrundgeschichte in Ausgabe 22 der Wochenzeitschrift SPEEDWEEK – seit 24. Mai für 2,20 Euro / Fr. 3.80 im Handel!
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi. 20.01., 17:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 20.01., 18:40, Motorvision TV
    Spotted
  • Mi. 20.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 20.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 20.01., 20:15, ServusTV Österreich
    STREIF - One Hell of a Ride
  • Mi. 20.01., 21:45, hr-fernsehen
    Was wurde aus...?
  • Mi. 20.01., 23:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Do. 21.01., 01:20, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Do. 21.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7AT