Formel 1: Ein selten kurioser Unfall

SBK-Test in Jerez: Die erste große Standortbestimmung

Von Ivo Schützbach
Über Jerez lacht diese Woche die Sonne

Über Jerez lacht diese Woche die Sonne

Am 24./25. Januar findet für die Superbike-WM-Piloten auf dem Circuito de Jerez in Südspanien der erste Wintertest in diesem Jahr statt. SPEEDWEEK.com verrät, wer dabei sein wird.

Bevor am letzten Februar-Wochenende in Australien die Superbike-WM 2024 beginnt, stehen für das Gros der Fahrer sechs Testtage auf dem Programm. Am 24./25. Januar sind in Jerez die ersten Wintertests in diesem Jahr, am 29./30. geht es in Portimao weiter. Und am 19./20. Februar ist der große Dorna-Test auf Phillip Island.

Beinahe alle Fahrer, die für kommende Saison das Team gewechselt haben, testeten nach der vergangenen Saison bereits mit ihrem neuen Arbeitsgerät. Eine von wenigen Ausnahmen ist Philipp Öttl. Der Bayer hat in Valencia zwar unzählige Runden mit einer Yamaha R1 gedreht, das war aber ein aufgepepptes Serienbike. In Jerez wird der 27-Jährige zum ersten Mal das Superbike seines neuen Teams GMT94 Yamaha fahren.

BMW wird in Jerez mit sechs Piloten ausrücken: Zu den vier Stammfahrern Michael van der Mark, Toprak Razgatlioglu, Scott Redding und Garrett Gerloff gesellen sich die beiden Testfahrer Sylvain Guintoli und Bradley Smith.

Von den 23 Stammfahrern fehlen in Jerez lediglich Bradley Ray (Yamaha Motoxracing) sowie Tarran Mackenzie und Adam Norrodin aus dem Team Petronas MIE Honda.

Die Strecke ist am Mittwoch und Donnerstag von 10.30 bis 18 Uhr geöffnet, die Wettervorhersage mit Sonnenschein und Tageshöchsttemperaturen von 20 Grad Celsius hervorragend. SPEEDWEEK.com ist vor Ort und wird umfangreich berichten.

Teilnehmer Jerez-Test 24./25. Januar:

SUPERBIKE-WM:

Kawasaki:
Alex Lowes, Axel Bassani

Kawasaki Puccetti: Tito Rabat

ROKiT BMW: Michael van der Mark, Toprak Razgatlioglu

Bonovo action BMW: Scott Redding, Garrett Gerloff

BMW-Testteam: Bradley Smith, Sylvain Guintoli

Marc VDS Ducati: Sam Lowes

Barni Spark Ducati: Danilo Petrucci

Aruba.it Ducati: Alvaro Bautista, Nicolo Bulega

Go Eleven Ducati: Andrea Iannone

Motocorsa Ducati: Michael Rinaldi

GMT94 Yamaha: Philipp Öttl

GYTR GRT Yamaha: Domi Aegerter, Remy Gardner

Pata Yamaha: Jonathan Rea, Andrea Locatelli

Honda: Iker Lecuona, Xavi Vierge

SUPERSPORT:

Barni Spark Ducati: Yari Montella

Aruba.it Ducati: Adrian Huertas

Kawasaki Puccetti: Can Öncü

Prodina Kawasaki: Gabriel Giannini

Vince64 Kawasaki: Hikari Okubo

Motozoo MV Agusta: Federico Caricasulo

MV Agusta Reparto Corse: Marcel Schrötter, Bahattin Sofuoglu

Ten Kate Yamaha: Stefano Manzi, Glenn van Straalen

Ecosantagata Althea Ducati: Niccolo Antonelli, Piotr Biesiekirski

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: «Das Update muss greifen»

Von Dr. Helmut Marko
Red Bull-Motorsportberater Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com das GP-Wochenende auf dem Silverstone Circuit und spricht auch über die Red Bull Junioren und das anstehende Rennen auf dem Hungaroring.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 19.07., 09:55, Sky Sport Austria
    Formel 3: FIA-Meisterschaft
  • Fr. 19.07., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 19.07., 10:50, Sky Sport Austria
    Formel 1
  • Fr. 19.07., 11:05, Sky Sport Austria
    Formel 2: FIA-Meisterschaft
  • Fr. 19.07., 12:00, Sky Sport Austria
    Motorsport: IndyCar Series
  • Fr. 19.07., 13:00, Sky Sport Austria
    Warm Up - Das Motorsport Spezial
  • Fr. 19.07., 13:10, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr. 19.07., 13:15, Sky Sport Austria
    Formel 1: Großer Preis von Ungarn
  • Fr. 19.07., 13:20, ORF 1
    Formel 1: Großer Preis von Ungarn
  • Fr. 19.07., 14:55, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
» zum TV-Programm
5