Formel 1: Urteil zur Ferrari-Kollision

Gewissheit: Pedercini Kawasaki fehlt auch in Assen

Von Kay Hettich
Isaac Vinales kommt auch beim Superbike-Meeting in Assen nicht zum Einsatz

Isaac Vinales kommt auch beim Superbike-Meeting in Assen nicht zum Einsatz

In einer Woche findet in Assen das dritte Meeting der Superbike-WM 2024 und erneut wird das Kawasaki-Team Pedercini Racing mit Isaac Vinales fehlen.

Seit 1998 hatte das Superbike-Team Pedercini Racing nur drei Superbike-Veranstaltungen verpasst: Auf die beiden Übersee-Events zu Beginn der Saison 2023 verzichtete Teamchef Lucio Pedercini aus Kostengründen sowie das Finale in Jerez, welches als Ersatz für Argentinien in den Kalender gerückt war.

Nach Saisonende hatte der 51-Jährige auch für 2024 angekündigt, nur den kostspieligen Trip nach Phillip Island/Australien auszulassen. Drei Monate später musste Pedercini aber auch noch den Test sowie das Rennwochenende in Barcelona absagen, ebenso Assen.

Auch wenn kaum Hoffnung bestand, dass das ehrwürdige italienische Team es doch noch schaffen würde, brachte die offizielle Teilnehmerliste die Bestätigung: Wie bei den ersten beiden Saisonevents werden auf dem TT Circuit vom 19. bis 21. April die identischen 23 Piloten in der Startaufstellung stehen.

«Unser Budget nur wenige Wochen vor dem zweiten Event in Katalonien geändert», teilte Pedercini mit. «Dies schließt unsere Teilnahme an der Superbike-Weltmeisterschaft 2024 nicht aus, aber ich halte es für richtig, uns die nötige Zeit zu nehmen, um unser Team nicht nur aus technischer Sicht, sondern auch hinsichtlich unserer Struktur zu stärken.»

Der rührigen Truppe aus Volta Mantovana wäre es zu wünschen, denn Pedercini ist ein Stück Superbike-Geschichte. Kein anderes Team ist so lange in der seriennahen Motorrad-Weltmeisterschaft dabei.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Würze in der MotoGP-Suppe: Für Schärfe ist gesorgt

Von Michael Scott
Schlag auf Schlag ging es in den letzten Wochen in Sachen MotoGP-Transfers für 2025. Ducati sieht sich mit der Verpflichtung von Marc Marquez top aufgestellt – für Zündstoff im Werksteam der Roten ist ebenfalls gesorgt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 24.06., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 24.06., 12:05, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo. 24.06., 12:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Mo. 24.06., 13:25, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mo. 24.06., 15:05, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Mo. 24.06., 16:20, Motorvision TV
    Rallye: NZ Rally Championship
  • Mo. 24.06., 16:50, Motorvision TV
    Rallye: Belgische Meisterschaft
  • Mo. 24.06., 17:20, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo. 24.06., 17:45, ORF Sport+
    Motorsport: Le Tour Auto
  • Mo. 24.06., 17:45, Motorvision TV
    UK Rally Show
» zum TV-Programm
5