Aragón-Test: BMW gibt den Ton an

Von Ivo Schützbach
Schnellster mit 17-Zoll-Rädern: Ayrton Badovini

Schnellster mit 17-Zoll-Rädern: Ayrton Badovini

Der eintägige Infront-Test in Aragon wurde angesetzt, um die Teams die neuen 17-Zoll-Räder testen zu lassen. Die Resonanz ist gespalten. Schnellster mit neuen Reifen war am Morgen Ayrton Badovini.

Wie gut die neuen Pirelli-Reifen wirklich sind, 2013 wird mit 17- anstatt 16,5-Zoll-Reifen gefahren, lässt sich nach der ersten Testsession am Montagmorgen noch nicht sagen. Die Teams liessen nur einen ihrer Fahrer mit dem neuen Material ausrücken, der zweite probierte mit bewährtem Material und arbeitete am Set-up.

Während sich Piloten wie Davide Giugliano, Max Biaggi und Leon Haslam positiv äusserten, haderten andere. Jonathan Rea klagt über Chattering.

Der Wunsch zur Umstellung basiert auf der Rückbesinnung zu der ursprünglichen Philosophie der Superbike-WM, Rennen auf der Basis von Serienmotorrädern zu veranstalten.

Die Fahrer mit Stern fuhren auf 17 Zoll, alle anderen auf 16,5. Am Nachmittag wird getauscht.

Ergebnisse Infront-Test, 1. Session:

1. MELANDRI Marco (I) BMW, 1'57.313
2. BADOVINI* Ayrton (I) BMW, 1'57.658
3. LAVERTY Eugene (IRL) Aprilia, 1'58.034
4. SYKES Tom (GB) Kawasaki, 1'58.034
5. BIAGGI* Max (I) Aprilia, 1'58.054
6. HASLAM* Leon (GB) BMW, 1'58.150
7. REA* Jonathan (GB) Honda, 1'58.201
8. GIUGLIANO* Davide (I) Ducati, 1'58.283
9. CHECA Carlos (E) Ducati, 1'58.365
10. FABRIZIO* Michel (I) BMW, 1'58.816
11. DAVIES Chaz (GB) Aprilia, 1'58.949
12. CAMIER* Leon (GB) Suzuki, 1'58.973
13. AOYAMA Hiroshi (J) Honda, 1'58.980
14. HOPKINS John (USA) Suzuki, 1'59.512
15. BAZ* Loris (F) Kawasaki, 1'59.721
16. ZANETTI Lorenzo (I) Ducati, 2'00.063
17. SALOM David (E) Kawasaki, 2'00.208
18. MERCADO Leandro (RA) Kawasaki, 2'03.139
19. BRIGNOLA Norino (I) BMW, 2'03.585
20. TOTH Imre (H) BMW, 2'08.447

* = mit 17-Zoll-Rädern

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 24.01., 17:00, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2021
  • Mo.. 24.01., 17:30, Motorvision TV
    Tour European Rally 2021
  • Mo.. 24.01., 18:00, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic 2021
  • Mo.. 24.01., 18:30, Motorvision TV
    Rallye du Maroc 2021
  • Mo.. 24.01., 19:05, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mo.. 24.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo.. 24.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo.. 24.01., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mo.. 24.01., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Mo.. 24.01., 21:25, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
» zum TV-Programm
3DE