Crescent Suzuki: Teammanager Valentine muss gehen

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Jack Valentine wird arbeitslos

Jack Valentine wird arbeitslos

Teammanager Jack Valentine wird das Fixi Crescent Suzuki Team nach dem letzten Rennen der Saison in Magny-Cours verlassen.

Trotz der starken Verbundenheit mit dem britischen Team wird der angesehene Teammanager  Jack Valentine am Jahresende seinen Platz für Teambesitzer Paul Denning räumen, der somit sein Aufgabengebiet erweitert.

Zunächst wurde angenommen, dass Denning das MotoGP-Team von Suzuki leiten wird, wenn der Hersteller 2014 in die Königsklasse zurückkehrt. Doch die Entwicklung schritt langsamer voran als geplant, und so wird nun das Superbike-Team umstrukturiert. Wie die Wochenzeitschrift SPEEDWEEK in ihrer aktuellen Ausgabe berichtet, wird Suzuki ein eigenes MotoGP-Testteam in Japan auf die Beine stellen.

Jack Valentine erklärte knapp: «Es war nicht wirklich eine Überraschung, aber ich bin sehr enttäuscht. Wir haben in diesem Jahr hart gearbeitet, und wir sind nun in der Lage, entsprechende Resultate zu zeigen, aber leider werde ich nicht da sein, um sie zu sehen.»

Doch Valentine steht bereits mit einem neuen britischen Team in Verbindung, das den Sprung in die Superbike-WM mit einer Ducati Panigale wagen will. Dieser Deal steckt jedoch noch in den Kinderschuhen, aber er schliesst den berühmten Tuning-Guru John Hackett mit ein.

Wie die Wintertestpläne von Max Neukirchner auf Ducati aussehen, lesen Sie exklusiv in der aktuellen Ausgabe der Wochenzeitschrift SPEEDWEEK – seit 25. September für 2,20 Euro / Fr. 3.80 im Handel!

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 21.01., 01:20, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Do. 21.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 21.01., 02:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Do. 21.01., 02:00, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Do. 21.01., 03:05, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Do. 21.01., 03:05, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Do. 21.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 21.01., 04:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Do. 21.01., 04:00, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Do. 21.01., 04:55, Motorvision TV
    Classic Ride
» zum TV-Programm
8DE