Warum Tom Sykes (Kawasaki) Weltmeister wird

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Nach sieben von 15 Meetings hat sich Kawasaki-Star Tom Sykes eine beeindruckende Bilanz erarbeitet.

Der Brite hat beim Meeting in Imola die Führung der Gesamtwertung übernommen. Es ist offensichtlich, dass der Kawasaki-Pilot in den ersten sieben Events der Superbike-WM nicht viel falsch gemacht hat.

Aber erst bei einem genauen Blick in die Ergebnislisten wird offensichtlich, wie beeindruckend die Leistung des 27-Jährigen wirklich ist.

  • sechs Pole-Position von sieben möglichen – beim Saisonauftakt behinderte ihn eine Fraktur im linken Unterarm

  • fünf Laufsiege – mehr als jeder andere Teilnehmer. Eine Sieg-Quote von 35%

  • sieben schnellste Rennrunden – eine Quote von 50%

  • 137 Führungsrunden (von möglichen 294 Rd.) – eine Rekordquote von 47%

  • Platz 5 seine schlechteste Zielankunft – selbst der konstante Sylvain Guintoli kann da nicht mithalten

Gelingt es Sykes diese erstaunliche Serie in der zweiten Saisonhälfte fortzusetzen, wird er im Kampf um die WM-Krone nur schwer zu besiegen sein. Und selbst seine Gegner scheinen ihm den Erfolg nicht zu missgönnen: Selten wurde über einen Rennfahrerkollegen so respektvoll gesprochen, wie über Sykes.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 22.01., 06:55, Motorvision TV
    Mission Mobility
  • Fr. 22.01., 08:40, Motorvision TV
    High Octane
  • Fr. 22.01., 09:00, OKTO
    Mulatschag
  • Fr. 22.01., 12:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 12:50, Motorvision TV
    Car History
  • Fr. 22.01., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr. 22.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr. 22.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 16:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 22.01., 16:45, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
6DE