Alex Lowes (Suzuki): Das nächste ganz große Ding?

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM

Einige Experten sagen Alex Lowes noch mehr Talent nach als seinem Bruder Sam, der 2013 Supersport-Weltmeister wurde. Crescent-Suzuki-Teamchef Paul Denning gehört zu diesen Verehrern.

Mit Vizeweltmeister Eugene Laverty und dem Britischen Superbike-Meister Alex Lowes verfügt Voltcom Crescent Suzuki über eines der stärksten Fahrer-Duos in der diesjährigen Superbike-Weltmeisterschaft.

«Würde ich das so sagen, wäre es etwas respektlos gegenüber den anderen Teams», meinte Teamchef Paul Denning im Gespräch mit SPEEDWEEK.com. «Wenn du den Weltmeister und einen sehr vielversprechenden jungen Fahrer an seiner Seite unter Vertrag hast, oder Melandri und Guintoli, oder Leon Haslam und Johnny Rea, dann kann niemand sagen, dass diese Fahrer langsam sind. Aber es ist gerechtfertigt zu sagen, dass wir dank harter Arbeit und etwas Glück nun ein besseres Fahrer-Line-up haben, als wir zwei Monate vor Saisonende hoffen konnten. Mit dem Potenzial meiner Fahrer könnte ich nicht glücklicher sein.»

Während der bisherigen Testfahrten zeigte Alex Lowes herausragenden Speed, war auf Anhieb gleich schnell und schneller als Laverty. «Er hat mich und das Team überrascht», gibt Denning zu. «In Jerez und Almeria und jetzt auch hier in Portimão – auf einer schwierigen Strecke, die er nie zuvor gesehen hat – war Alex auf Anhieb wirklich flott. Dass er viele Strecken lernen muss, wird für ihn kein Problem. Auch die Umstellung von der Honda auf die Suzuki ist ihm leicht gefallen. Die Charakteristik der beiden Motorräder ist sehr ähnlich. Alex war sofort in der Lage, die Vorteile unseres Motorrades auszunützen. Was seinen reinen Speed anbelangt, übertrifft er meine Erwartungen.»

Denning glaubt sogar, dass Lowes in den Rennen noch stärker sein wird, als jetzt bei den Testfahrten. «Mental ist Alex extrem stark», sagte der Engländer. «Als Sportler, nicht nur als Rennfahrer. Er bekommt seine Sachen auf die Reihe.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 27.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 27.10., 18:40, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 27.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:10, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 27.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 27.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 27.10., 20:01, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Di. 27.10., 20:55, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 27.10., 21:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
» zum TV-Programm
7DE