Misano, 1. Lauf: Weltmeister Tom Sykes souverän

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Seine Handverletzung behindert Tom Sykes beim Meeting in Misano offensichtlich nicht sonderlich stark. Der Kawasaki-Pilot gewann souverän vor Loris Baz und Marco Melandri.

Nur kurz musste Pole-Setter Tom Sykes die Führung im ersten Superbike-Rennen in Misano abgeben: Beim Start übernahm Aprilia-Pilot Toni Elias für wenige Kurven die Spitze, eher der Weltmeister die Rangordnung wieder herstellte und sich nach 21 Runden seinen fünften Laufsieg der Saison sicherte.

Am nächsten rückte Sykes sein Kawasaki-Teamkollege Loris Baz auf die Pelle, aber auch der Franzose büsste fünf Sekunden auf den Briten ein. Den letzten Podiumsplatz schnappte sich Sepang-Doppelsieger Marco Melandri (Aprilia).

Ducati ging im ersten Rennen leer aus. Chaz Davies verpasste nach einem starken Rennen als Vierter den Sprung auf das Podium, Davide Giugliano enttäuschte bei seinem Heimrennen als Achter.

Grosse Enttäuschung auch bei Honda und Suzuki: Honda-Star Jonathan Rea kam über Rang 7 nicht hinaus, Suzuki-Pilot Eugene Laverty wurde nur Neunter.

So lief das Rennen:

Start: Alle kommen gut weg, aber Toni Elias biegt zuerst in die Kurve ein, dahinter Sykes, Guintoli, Baz, Giugliano, Davies, Melandri.

Runde 1: Sykes schnappt sich in der ersten Runde die Führung, Guintoli verliert einige Positionen nach einem Verbremser. Die Reihenfolge Sykes, Elias, Baz.

Runde 2: Sykes führt um 0,6 sec vor Baz, der sich an Elias vorbei auf P2 bremst. Elias mit Problemen. Der Aprilia-Pilot verpasst ständig die Linie

Runde 3: Sykes schon 0,7 vorne, dann Baz, Melandri, Guintoli, Giugliano, Davies und Elias. Rea auf P8, Laverty P9. Canepa bester Evo-Pilot auf P12.

Runde 5: Sykes und Baz schon um 2,4 sec vor Melandri, Guintoli. Davies vorbei an Giugliano. Sturz Andreozzi

Runde 6: Sykes um 0,9 vor Baz, Melandri 1,3 vor Guintoli, Davies und Giugliano.

Runde 7: Davies in Schlagdistanz zu Guintoli.

Runde 9: Sykes Vorsprung auf Baz pendelt um eine Sekunde, Melandri bereits 3,9 sec zurück. Davies überholt Guintoli. Fabien Foret gibt das Rennen auf.

Runde 11: Rea läuft auf Elias (P7) auf.

Runde 12: Aaron Yates mit der EBR bleibt mit einem technischen Defekt stehen.

Runde 13: Sturz von Alex Lowes (Suzuki), Davies am Hinterrad von Melandri angekommen – ein Podium lockt!

Runde 14: Sykes sucht frühzeitig die Entscheidung und zieht das Tempo an. Um 2,2 sec hat er Baz abgehängt. Melandri hält sich noch vor Davies.

Runde 15: Giugliano, Elias und Rea kämpfen um P6

Runde 16: Elias vorbei an GiuglianoRea muss warten

Runde 17: Sykes 3,7 sec voran, auch Baz auf P2 sicher. Melandri verschafft sich ein wenig Luft auf Davies. Rea jetzt auf P7 vorbei an Giugliano. Salom bester Evo-Pilot auf P11.

Runde 21: Keine Veränderungen bis zur letzten Runde. Sykes gewinnt vor Baz und Melandri, Davies auf P4 verpasst das Podium für Ducati um 1,3 sec. Guintoli, Elias, Rea, Giugliano, Laverty und Haslam komplettieren die Top-10.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 24.11., 12:05, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Di. 24.11., 12:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1996: Großer Preis von Monaco
  • Di. 24.11., 12:15, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Di. 24.11., 12:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Di. 24.11., 12:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Di. 24.11., 13:25, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Di. 24.11., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 24.11., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Di. 24.11., 17:00, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 18:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
6DE