Leon Haslam: Neuer Honda-Motor besser

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Leon Haslam wil nicht nur bessere Ergebnise, er braucht sie dringend

Leon Haslam wil nicht nur bessere Ergebnise, er braucht sie dringend

Das Pata Honda-Team lässt nichts unversucht, mit Leon Haslam bessere Ergebnisse einzufahren. Der in Portimão erstmals eingesetzte neue Motor scheint für den Briten ein Schritt in die richtige Richtung zu sein.

Beim Superbike-Meeting an der Algarve konnte sich Leon Haslam überraschend nahe bei seinem Teamkollegen Jonathan Rea platzieren – zumindest in den Trainings. In der Superpole zog die Extraklasse von Rea, am Rennsonntag vergab Haslam durch mehrere Fehler selbst bessere Ergebnisse.

Trotzdem war der Aufwärtstrend unverkennbar. Haslams schnellste Rennrunde war im ersten Lauf nur 0,1 sec langsamer als die von Rea, im zweiten Lauf war er sogar 0,3 sec schneller!

In Laguna Seca hofft Honda nun auf einen noch stärkeren Haslam. «Er hat dort im vergangenen Jahr gutes Potenzial gezeigt», erinnert sich Technikchef Pieter Breddels. «Ich hoffe wirklich, dass wir mit ihm weitere Fortschritte erreichen können, mit denen wir zuletzt in Portimão begonnen haben.»

Breddels meint damit die die eigens für Haslam geänderten Motorencharakteristik.

Nach besseren Resultaten sehnt sich auch der Son von Ron 'Rocket' Haslam. «Ich war mit den Fortschritten, die mit der neuen Motorspezifikation und am Fahrwerk erreicht haben, sehr zufrieden», stellte der 31-jährige Haslam fest. «Jetzt freue ich mich auf das kommende Wochenende und auf hoffentlich weitere Verbesserungen. Die CBR könnte zum speziellen Charakter von Laguna Seca gut passen.»

Haslam steht unter Druck, denn für 2015 bahnt sich der Aufstieg von Supersport-Leader Michael van der Mark in die Superbike-WM an. Dass Jonathan Rea in die MotoGP wechseln könnte, ist derzeit unwahrscheinlich.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 21.01., 08:35, Motorvision TV
    High Octane
  • Do. 21.01., 09:00, Disney Junior
    Micky Maus Wunderhaus - Die Wunderhaus - Rallye
  • Do. 21.01., 10:00, Hamburg 1
    car port
  • Do. 21.01., 10:20, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Do. 21.01., 11:00, OKTO
    Mulatschag
  • Do. 21.01., 12:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 21.01., 14:55, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do. 21.01., 15:20, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do. 21.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 21.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
» zum TV-Programm
7DE