Ducati-Pilot Chaz Davies will 2016 MotoGP fahren

Von Oliver Feldtweg
Superbike-WM
Chaz Davies hofft auf die Unterstützung von Ducati

Chaz Davies hofft auf die Unterstützung von Ducati

Ex-Supersport-Weltmeister Chaz Davies will in die MotoGP-Weltmeisterschaft. Er sah sich beim Silverstone-GP um und hofft auf Unterstützung von Ducati.

Der aus Wales kommende britische Superbike-Star Chaz Davies schaute sich letztes Wochenende in Silverstone im GP-Zirkus um und klärte ab, ob irgendwo ein lukrativer MotoGP-Platz für ihn frei wäre.

Der 27-jährige Waliser wird zwar 2015 wieder auf der Werks-Ducati Panigale fahren, aber mit der Einheits-Elektronik und mit den Michelin-Einheitsreifen 2016 könne ein geeigneter Zeitpunkt zum MotoGP-Einstieg vor der Türe stehen.

«Ich würde gerne wieder im MotoGP-Paddock sein», erklärte Davies gegenüber MCN. «Ich schaue mich bereits für 2016 um. Die Regeländerungen sind ein zusätzlicher Grund für mein Interesse. Sie werden die Lernkurve massiv verkürzen. Jeder wird dann beim ersten Test auf die Piste rollen und versuchen, das Limit des Bikes zu finden. Jahrelange Erfahrung mit den Maschinen und den Bridgestone-Reifen wird dann nicht mehr so wichtig sein.»

Der ehemalige Supersport-Weltmeister hat ein klares Szenario vor Augen: Am liebsten würde er mit seinen aktuellen Arbeitgeber Ducati in die MotoGP-Klasse zurückkehren.

«Wenn ich mit Ducati 2015 eine gute Superbike-Saison erlebe», grübelt Casey-Stoner-Kumpel Chaz Davies, «dann kann ich mir vorstellen, dass sie mir für 2016 eine gute Möglichkeit in der MotoGP anbieten. Ducati ist eine Firma, die sich anstrengt und gewinnen will. Sie hatten ein paar mühsame Jahre... Aber jetzt geht es wieder aufwärts.»

Was Chaz Davies natürlich auch reizt: 2016 soll der Britische Grand Prix erstmals auf dem neuen Circuit of Wales stattfinden – in seiner engeren Heimat.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 20.09., 10:50, Eurosport 2
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • So. 20.09., 11:25, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • So. 20.09., 11:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 20.09., 12:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 20.09., 12:05, Schweiz 2
    Motorrad - GP Emilia Romagna Moto2
  • So. 20.09., 12:15, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • So. 20.09., 12:30, ORF Sport+
    LIVE FIA WEC
  • So. 20.09., 13:00, Sport1
    Motorsport Live - ADAC GT Masters Rennen
  • So. 20.09., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 20.09., 13:15, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
» zum TV-Programm
6DE