Jerez, Quali: Paukenschlag von Marco Melandri

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Marco Melandri zählt in Jerez ohne Zweifel zu den Favoriten auf die Siege

Marco Melandri zählt in Jerez ohne Zweifel zu den Favoriten auf die Siege

Marco Melandri betonte bereits im Vorfeld, dass Aprilia beim Meeting in Jerez stark sein würde. Mit der Bestzeit im Qualifying bestätigte der Italiener seine Prognose. Kawasaki und Honda schwach.

Es dauerte im dritten und letzten Qualifying nur wenige Minuten, da gehörte die Bestzeit von Loris Baz vom Freitag der Vergangenheit an. Aprilia-Star Marco Melandri glänzte nach 15 Minuten sogar mit einer Rundenzeit von 1.41,795 min bereits auf dem Niveau vom Rundenrekord von Weltmeister Tom Sykes aus 2013!

Am Ende legte Melandri, der 2015 in die MotoGP zurückkehren wird, sogar noch einmal nach und steigerte sich auf 1.41,436 min und unterbot damit den offiziellen Rundenrekord um 0,2 sec. Auf Platz 2 beendete Ducati-Pilot Davide Giugliano das Qualifying. Starker Dritter wurde Lokalmatador Toni Elias (Aprilia).

Suzuki bestätigte mit Eugene Laverty auf der vierten Position die gute Performance vom Freitag. Hinter dem Nordiren folgen Chaz Davies (Ducati), Sylvain Guintoli (Aprilia) und Alex Lowes (Suzuki).

Überraschend schlecht platzierten sich die Kawasaki-Werkspiloten. Weltmeister Tom Sykes kam nur auf Position 8, Loris Baz wurde Neunter. Der Rückstand auf die Bestzeit beträgt jedoch nur 0,6 sec.

Im Honda-Lager war die Stimmung gedrückt: Jonathan Rea enttäuschte als Zehnter, schaffte damit aber immerhin als Letzter die direkte Qualifikation für die Superpole 2. Teamkollege Leon Haslam, am Freitag noch starker Vierter, kam nur auf die elfte Position.

Für Luca Scassa hat sich die Reise nach Jerez de la Frontera bisher nicht gelohnt. Nach seinem Oberschenkelhalsbruch (Sturz bei MotoGP-Testfahrten) kommt der Kawasaki-Pilot im Qualifing nur auf die letzte Position. Bereits sein Rückstand auf den Vorletzten (Toth-Pilot Gabor Rizmayer) beträgt 1,5 sec.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 28.02., 12:55, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
  • So.. 28.02., 13:15, ServusTV
    World Rally Championship 2021
  • So.. 28.02., 13:15, ServusTV Österreich
    World Rally Championship 2021
  • So.. 28.02., 14:15, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • So.. 28.02., 15:10, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
  • So.. 28.02., 17:25, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So.. 28.02., 18:15, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So.. 28.02., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So.. 28.02., 19:10, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So.. 28.02., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
3DE