Debüt der neuen BMW S1000RR: Hohe Erwartungen

Von Gordon Ritchie
Superbike-WM
Gestern bewegte Sylvain Barrier die neue BMW S1000RR des Teams BMW Motorrad Italia in Jerez erstmals im Superbike-Trimm auf der Rennstrecke.

«Der Motor hat mehr Leistung und die Elektronik arbeitet auch ein wenig besser als bisher», berichtete Barrier. «Bereits nach den ersten 20 Runden lag ich nur noch zwei Sekunden hinter den Bestzeiten und alles funktionierte problemlos. Natürlich ist es viel schwieriger, dann diese letzten Sekunden noch zu finden, aber das Gefühl für das Motorrad war auf Anhieb sehr gut.»

Barriers S1000RR wurde bereits mit dem 2015er Basis-Setup ausgerüstet, mit Ausnahme der Verkleidung, die noch aus der vergangenen Saison stammt. «Die Elektronik ist komplett anders und auch noch nicht die endgültige Version, da sind weitere Modifikationen geplant», erklärte der 26-jährige Franzose. BMW wird in Zukunft wieder ein eigenes Elektronik-Paket entwickeln, das später auch von den BMW-Kundenteams erworben werden kann.

«Beim Fahrwerk kann ich keine gravierenden Unterschiede feststellen, allerdings verhält es sich bei schnellen Richtungswechseln etwas stabiler», bemerkte Barrier, der in den letzten Monaten einige böse Stürze und Verletzungen wegstecken musste, unter anderem auch seinen fürchterlichen Auto-Unfall zu Saisonbeginn. «Ich bin noch nicht 100-prozentig fit, denn meine Fußverletzung behindert mich immer noch ein wenig, aber alles bewegt sich in die richtige Richtung.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 23.01., 15:50, Motorvision TV
    Goodwood Revival 2018
  • Sa. 23.01., 16:35, Motorvision TV
    Goodwood Members Meeting 2019
  • Sa. 23.01., 17:30, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Sa. 23.01., 17:40, Motorvision TV
    Neuheiten auf dem Goodwood Festival of Speed
  • Sa. 23.01., 18:00, Das Erste
    Sportschau
  • Sa. 23.01., 18:30, Motorvision TV
    Goodwood Festival of Speed 2019
  • Sa. 23.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 23.01., 19:15, Motorvision TV
    Goodwood Revival 2019
  • Sa. 23.01., 20:05, Motorvision TV
    Goodwood 2020
  • Sa. 23.01., 20:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6AT