Offiziell: David Salom 2015 für Pedercini Kawasaki

Von Andreas Gemeinhardt
Superbike-WM
David Salom lag 2014 in der Superbike-Evo-Wertung ganz vorne und wird im kommenden Jahr für das Kawasaki-Satelliten-Team von Lucio Pedercini in der Superbike-WM antreten.

In der Saison 2015 setzt Kawasaki Racing erstmals ein Satelliten-Team in der Superbike-Weltmeisterschaft ein. Dabei fiel die Wahl des japanischen Herstellers auf die Crew von Lucio Pedercini aus dem italienischen Volta Mantovana und auf David Salom.

Salom war 2014 bester Pilot der Evo-Wertung und beendete die Saison auf dem 12. Gesamtrang der Superbike-WM. Nun kehrt der 30-jährige Spanier in das Team von Lucio Pedercini zurück. Salom hat einen Vertrag mit Kawasaki Motors Europe und erhält ein Motorrad mit zahlreichen Werkskomponenten. Sein Teamkollege wird voraussichtlich der 21-jährige Jérémy Guarnoni aus Frankreich sein.

«Ich bin sehr glücklich über meine Rückkehr in das Team Pedercini», versicherte Salom. «Natürlich stehen die Vorzeichen jetzt anders. Ich fahre eine Semi-Werksmaschine und bin Kawasaki Motors Europe-Pilot. Ich komme in ein ehrgeiziges Team. Es wird einige Veränderungen geben, doch ich freue mich auf dieses Projekt und rechne mit guten Resultaten.»

«Ich möchte vor allem Kawasaki Europe für die Kooperation danken, nur so können wir unsere Ziel in Angriff nehmen», erklärte Teammanager Lucio Pedercini. «Unsere Kombination Ninja ZX-10R und David Salom ist sicher konkurrenzfähig. David fuhr bereits 2009 und 2012 für unser Team und ich freue mich, ihn wieder ‚zu Hause‘ begrüßen zu können.»

Kawasaki Motors Europe Racing-Manager Steve Guttridge ergänzte: «Es ist großartig, dass wir David Salom nach seinem Erfolg in der Evo-Wertung weiterhin an die ‚Kawasaki-Familie‘ binden konnten. Er leistete eine ausgezeichnete Entwicklungsarbeit mit der Evo-ZX-10R. Wir möchten die langjährige Zusammenarbeit mit unserem loyalen Kawasaki-Partner Pedercini in der kommenden Saison intensivieren.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 27.11., 17:25, Motorvision TV
    Motorheads
  • Fr. 27.11., 17:45, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 27.11., 17:45, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 27.11., 18:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 27.11., 18:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 18:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 18:45, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 27.11., 18:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 27.11., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
» zum TV-Programm
6DE