Es rumort bei BMW: Kommt Badovini für Barrier?

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Ayrton Badovini hört sich längst nach neuen Jobs um – Rückkehr zu BMW Italia?

Ayrton Badovini hört sich längst nach neuen Jobs um – Rückkehr zu BMW Italia?

Der Auftakt der Superbike-WM 2015 auf Phillip Island war für BMW wie ein Tritt in die Weichteile. Sylvain Barrier könnte den schlechten Ergebnissen zum Opfer fallen.

Eigentlich war man bei BMW sehr zuversichtlich, was die Schlagkraft der S1000RR nach dem aktuellen Reglement der Superbike-WM betrifft. Es wurde sogar eine überarbeitete Version homologiert, damit die BMW-Piloten auf die bestmögliche Basis zurückgreifen können. Doch das Meeting in Australien fiel mit den Positionen 15 und 12 durch Sylvain Barrier ernüchternd aus – milde ausgedrückt.

Schnell wurde der Franzose als Schwachstelle ausgemacht. Beobachter sind sich einig: Seit seinem Verkehrsunfall im vergangenen Jahr ist der zweifache Superstock-1000-Champion nicht mehr der Alte. Doch nach seiner Rückkehr fuhr der 26-Jährige auf Anhieb auf dem Niveau von Leon Camier, der ihn während seiner Auszeit vertrat.

Trotzdem scheint die Kritik an Barrier konkreter zu werden. Sein Team BMW Motorrad Italia kontaktierte Ayrton Badovini, der mit JR Racing offensichtlich auf das falsche Pferd gesetzt hat. In Australien fehlte das Team von Troy Corser und bestätigte bereits, dass das Meeting in Thailand ebenfalls ausgelassen wird.

«Wir haben miteinander gesprochen», bestätigt Badovini unseren Kollegen von GPOne.com. «Ich kann aber nicht sagen ob man aus Solidarität aufgrund meiner Situation auf mich zukam, oder ob es einen bestimmten Grund dafür gibt. JR Racing fühle ich mich nicht mehr verpflichtet. Wir haben zwar einen Vertrag, klare Bedingungen wurden aber bereits nicht eingehalten.»

Zur Erinnerung: Badovini gewann 2010 mit BMW Italia den Superstock-1000-Cup und stieg mit dem Team anschliessend in die Superbike-WM auf.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 19.10., 18:40, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 19.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 19.10., 19:30, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 19.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 19.10., 19:35, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT Masters Magazin
  • Mo. 19.10., 19:35, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 19.10., 20:15, DMAX
    Der Geiger - Boss of Big Blocks
  • Mo. 19.10., 20:20, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
» zum TV-Programm
6DE