Michael van der Mark (Honda): «Ich war vor Guintoli»

Von Kay Hettich
Superbike-WM

Auf Phillip Island legte sich Superbike-Rookie mit Kawasaki-Pilot Tom Sykes an, in Buriam mit seinem Honda-Teamkollegen Sylvain Guintoli – und wurde bestraft.

Michael van der Mark ist eine Bereicherung für die Superbike-WM. Denn der Rookie hat keine Angst vor grossen Namen und das braucht er als Supersport-Weltmeister 2014 auch nicht – das bekamen Vizeweltmeister Tom Sykes (Kawasaki) und in Thailand nun auch sein Teamkollege und Weltmeister Sylvain Guintoli zu spüren.

Besonders das teaminterne Duell mit Guintoli im zweiten Rennen in Buriam war pikant. Nach einem technisch bedingten Ausfall wollte der junge Niederländer nun seine Klasse unter Beweis stellen.

«Ich lief irgendwann auf Sylvain auf und ich fand, dass ich schneller war als er – aber nicht schnell genug, um ihn davon zu fahren. Also verschob ich meinen Überholversuch auf die letzte Runde», erklärte der 22-Jährige. «Wir hatten einen netten und fairen Zweikampf und ich fuhr vor ihm über die Ziellinie. Trotzdem wurde ich zurückgestuft, weil ich etwas von der Piste abgekommen war. Es hat dennoch Spass gemacht.»

«Der Ausfall in Lauf 1 war wirklich bedauerlich, denn zu diesem Zeitpunkt wurde ich immer schneller», erzählt van der Mark weiter. «Im zweiten Rennen fühlte ich mich gut, mein Start war aber mies. Ausserdem unterliefen mir ein paar Fehler.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 04.08., 20:40, SPORT1+
Motorsport - ADAC GT Masters Rennen
Di. 04.08., 20:45, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis Wien 1993: Finale Muster - Ivanisevic
Di. 04.08., 20:55, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Di. 04.08., 21:20, Motorvision TV
Formula E - Specials
Di. 04.08., 21:30, Sky Sport 1
Formel 2
Di. 04.08., 21:30, Sky Sport HD
Formel 2
Di. 04.08., 22:30, SPORT1+
Motorsport - ADAC TCR Germany
Di. 04.08., 22:40, Motorvision TV
Racing Files
Di. 04.08., 22:50, Sky Sport 1
Formel 2
Di. 04.08., 22:50, Sky Sport 1
Formel 2
» zum TV-Programm
17