Kawasaki-Asse rechnen mit anhaltender Dominanz

Von Andreas Gemeinhardt
Superbike-WM
Tom Sykes und Jonathan Rea sind die Favoriten für das kommende Wochenende

Tom Sykes und Jonathan Rea sind die Favoriten für das kommende Wochenende

Nach seinem Doppelsieg in Donington peilt Tom Sykes auch in Portimão die oberste Stufe des Podiums an, aber auch der WM-Leader Jonathan Rea will zurückschlagen.

Zum dritten Mal in Folge gelang es Kawasaki-Werksfahrer Tom Sykes in Donington Park beide Läufe der Superbike-WM zu gewinnen. Er beendete damit seine sieglose Serie, die seit Laguna Seca (Juli 2014) anhielt und stellte außerdem einen neuen Rundenrekord auf. In Portimão will Sykes am kommenden Wochenende seine Erfolgsbilanz weiter ausbauen.

«Nach dem Event in Donington Park war ich rundherum zufrieden», sagte der Superbike-Weltmeister von 2013. «Die ganze Art und Weise, wie das Wochenende gelaufen ist, machte mich glücklich. Einen neuen Rundenrekord aufzustellen, ist natürlich immer erfreulich, aber wir haben gar nichts Spezielles verändert. Das war eher die Summe viele kleiner Schritte, die wir bei den letzten Rennen machten.»

«Inzwischen läuft alles in die gewünschte Richtung. Beim Setup haben wir endlich einen Weg gefunden. Jetzt kann ich, wenn ich überholt wurde, auch kontern. Das reizt mich und lässt mich auch für den Rest der Saison hoffen. In Portimão gewann ich im letzten Jahr einen Lauf und ich freue mich auf diese nächste Runde in Portugal.»

Allerdings wird Sykes mit starker Gegenwehr seines Teamkollegen Jonathan Rea rechnen müssen. Der aktuelle WM-Führende fährt eine überragende Saison, er gewann acht Läufe und wurde viermal Zweiter. Sein Vorsprung beträgt bereits vor der Saisonmitte 101 Punkte! Doch er wird sich nicht auf diesen Erfolgen ausruhen, sondern will in Portugal zurückschlagen.

«Bevor ich nach Portimão aufbreche, genieße ich erst einmal die großartige Atmosphäre der beginnenden Tourist Trophy in meiner Heimat, der Isle of Man», berichtet Rea. «Portimão ist eine Strecke, die mir sehr gut liegt. Sie ist technisch anspruchsvoll und hat sehr unterschiedliche Passagen. Wir werden dort sicher auf das bisher erreichte aufbauen. Mein Ziel ist klar: Ich will beide Läufe gewinnen!»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 17:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 20.01., 18:40, Motorvision TV
    Spotted
  • Mi. 20.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 20.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 20.01., 20:15, ServusTV Österreich
    STREIF - One Hell of a Ride
  • Mi. 20.01., 21:45, hr-fernsehen
    Was wurde aus...?
  • Mi. 20.01., 23:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Do. 21.01., 01:20, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Do. 21.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 21.01., 02:00, Sky Sport HD
    Formel 2
» zum TV-Programm
6DE