Suzuki: Lowes (11.) und de Puniet (19.) versagten

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Alex Lowes gab sich nach der Superpole einsichtig

Alex Lowes gab sich nach der Superpole einsichtig

Für die Crescent Suzuki-Piloten Alex Lowes und Randy de Puniet ging in der verregneten Superpole in Magny-Cours nichts vorwärts.

Einfach nur Pech oder Unvermögen? Diese Frage stellt man sich angesichts im Falle von Crescent Suzuki häufiger. Kein anderes Team schafft es mit dieser Regelmässigkeit, sich bietende Chancen erfolgreich auszulassen. So wie in der heutigen verregneten Superpole-Session in Magny-Cours.

Während zum Beispiel Niccolò Canepa seine Ausseiter-Chance vorbildlich nutzte und den dritten Startplatz erreichte, warfen Alex Lowes und Randy de Puniet ihre Suzuki neben die Piste und starten ausserhalb der Top-10.

«Ich habe nicht viel zu sagen: Es war das schlimmste Qualifying dieser Saison», knurrt Lowes, der sich nach seinem Sturz im Medical-Center durchchecken liess. «Ich werde nur als Elfter in die Rennen starten und habe es mir selbst nicht gerade leicht gemacht. Hoffentlich sind die Bedingungen am Sonntag besser, damit ich mich zurückkämpfen kann. Bis jetzt hatten wir ein gutes Wochenende, deshalb ist das sehr enttäuschend.»

Randy de Puniet stürzte als einziger Teilnehmer an der Superpole 1. Er kam nur zwei Runden weit, dann lag der Franzose vor seinen Landsleuten im Kiesbett. «Das war heute das schlimmste Wetter bei dem ich seit langem gefahren bin», ätzt Suzukis MotoGP-Testfahrer. «Es gab keinen Grip, der Asphalt war extrem rutschig. Ich bin in Kurve 3 gestürzt, warum weiss ich nicht. Von Beginn an hatte ich kein Gefühl zum Bike, die Rundenzeiten waren lahm.»

Dass sein Teamkollege ebenfalls stürzte, ist de Puniet ein schwacher Trost. «Das hat die Superpole nur noch mehr zum Vergessen gemacht. Ich hoffe das Wetter besser, dann kann ich im Warm-up noch ein paar Änderungen vornehmen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 11.05., 10:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 11.05., 12:00, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 11.05., 13:25, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Di.. 11.05., 13:30, BR-alpha
    Handwerkskunst!
  • Di.. 11.05., 14:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 11.05., 14:50, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Di.. 11.05., 15:20, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di.. 11.05., 15:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 11.05., 16:05, Motorvision TV
    King of the Roads 2020
  • Di.. 11.05., 16:55, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
» zum TV-Programm
3DE