Jordi Torres: «Die BMW hat genügend Power»

Von Gordon Ritchie
Superbike-WM
BMW-Pilot Jordi Torres ist guter Dinge

BMW-Pilot Jordi Torres ist guter Dinge

Nachdem Jordi Torres die ersten beiden Testtage auf der für ihn neuen BMW S 1000 RR des Althea Racing Teams absolviert hat, zeigte er sich voller Zuversicht.

Da es in der Saison 2016 kein offizielles Aprilia-Werksteam in der Superbike-Weltmeisterschaft geben wird, wechselte der WM-5. Jordi Torres zum Althea Racing Team. Nach zwei Testtagen erreichte der 28-jährige Spanier eine respektable Rundenzeit von 1.41,002 Minuten. Zur Bestzeit von Jonathan Rea fehlten Torres 0,863 Sekunden.

«Wir brauchen noch etwas Zeit, um bei der Entwicklung Fortschritte zu machen», meinte Torres. «Es ist ein völlig neues Bike und außerdem muss ich meinen Fahrstil noch besser daran anpassen. Es ist alles noch ungewohnt. Wir haben genügend Power in alles Drehzahlbereichen, aber das Fahrwerk reagiert noch nicht optimal darauf. Ansonsten gefällt es mir schon recht gut in meinem neuen Team.»

«Viele meiner Mechaniker sind neu und müssen sich erst noch mit den Elektronik-Ingenieuren von Althea abstimmen, aber das ist nur eine Frage der Zeit, bis sich die ersten Fortschritte einstellen. Wir müssen nun die gesammelten Daten auswerten und in die Entwicklungsarbeit einfließen lassen. Obwohl wir hauptsächlich mit der Basisabstimmung gefahren sind, lief es für den Anfang schon recht gut.»

 

Die Zeiten des fünftägigen Jerez-Tests:

Pos Name Klasse Motorrad Bestzeit am
1 Tom Sykes SBK Kawasaki 1.39,313 FR
2 Jonathan Rea SBK Kawasaki 1.39,524 FR
3 Javier Fores SBK Ducati 1.40,148 FR
4 Nicky Hayden SBK Honda 1.40,193 FR
5 Markus Reiterberger SBK BMW 1.40,531 Di
6 Chaz Davies SBK Ducati 1.40,774 FR
7 Alex Lowes SBK Yamaha 1.40,8 * Mi
8 Jordi Torres SBK BMW 1.41,002 Di
9 Davide Giugliano SBK Ducati 1.41,047 Do
10 Leon Camier SBK MV Agusta 1.41,219 FR
11 Sylvain Guintoli SBK Yamaha 1.41,3 * Mi
12 James Ellison BSB Kawasaki 1.41,948 Di
13 PJ Jacobsen SSP Honda 1.42,292 FR
14 Michael vd Mark SBK Honda 1.42,556 Mi
15 Kenan Sofuoglu SSP Kawasaki 1.43,009 Di
16 Raffaele de Rosa STK Ducati 1.43,040 Di
17 Toprak Razgatlioglu STK Kawasaki 1.43,414 min Di
18 Jeremy Guarnoni STK Kawasaki 1.43,517 Di
19 Randy Krummenacher SSP Kawasaki 1.43,639 Di
20 Peter Hickmann BSB Kawasaki 1.43,876 Di
21 Chris Ponsson STK Kawasaki 1.44,571 Di
22 Lorenzo Zanetti SSP MV Agusta 1.44,845 Di
23 Ilya Mihalchik SSP Kawasaki 1.45,120 Di
24 Massimo Roccoli CIV MV Agusta 1.45,174 Mo
25 Jules Cluzel SSP MV Agusta 1.45,456 Mo

* keine offizielle Zeitnahme

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 11.05., 23:55, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mi.. 12.05., 00:05, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Mi.. 12.05., 00:35, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mi.. 12.05., 01:00, ORF Sport+
    Formel E 2021: 7. Rennen, Highlights aus Monaco
  • Mi.. 12.05., 01:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 12.05., 02:00, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi.. 12.05., 03:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2010 Großer Preis von Abu Dhabi
  • Mi.. 12.05., 03:20, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mi.. 12.05., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 12.05., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
2DE