Tom Sykes (Kawasaki): Weshalb er nur Fünfter wurde

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Tom Sykes kam auf Phillip Island nicht aufs Podium

Tom Sykes kam auf Phillip Island nicht aufs Podium

Phillip Island ist nicht die Lieblingsstrecke von Tom Sykes und wird es wohl auch nie werden. Im ersten Samstagsrennen in der Geschichte der Superbike-WM wurde der Kawasaki-Pilot nur Fünfter.

In dieser Saison will Tom Sykes seinem Kawasaki-Teamkollegen und Weltmeister Jonathan Rea vom ersten Rennen an Paroli bieten, dies galt es beim Saisonauftakt auf Phillip Island unter Beweis zu stellen. Doch die australische Rennstrecke liegt Sykes nicht, bisher gelangen ihm dort nur zwei dritte Ränge, ein Sieg wäre einer Sensation gleich gekommen.

Es wurde ein fünfter Platz.

Dabei führte Sykes das Rennen zuerst an, erst in Runde 7 gab er das Zepter an Jonathan Rea ab. «Ich glaube niemand wollte Führungsarbeit leisten», erklärt Sykes seinen zunächst nur taktischen geprägten Rückzug. «Ich hatte zuerst eine gute Pace, dann habe ich aber ein paar Positionen an andere Piloten verloren. Das hat meinen Rhythmus ein wenig durcheinander gebracht.»

Doch die verlorenen Positionen konnte Sykes nicht wieder zurückerobern. «Es waren nur zwei Kurven, in denen ich Schwierigkeiten hatte. In anderen Bereichen hatte ich Vorteile. Doch in den zwei wichtigen Bereichen habe ich verloren», erklärt der Kawasaki-Werkspilot. «Positiv ist, dass der Rückstand kleiner ist als früher. Ich bin auch nicht niedergeschlagen deswegen, die Saison ist lang.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 27.10., 12:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Di. 27.10., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 27.10., 13:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 27.10., 13:40, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Di. 27.10., 14:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 27.10., 14:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 27.10., 15:35, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 27.10., 16:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di. 27.10., 16:45, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di. 27.10., 17:15, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship
» zum TV-Programm
6DE