Javier Fores (Ducati): «Es war unkontrollierbar»

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Ein Beutel mit Eis stand für seinen lädierten Finger immer parat

Ein Beutel mit Eis stand für seinen lädierten Finger immer parat

Null Punkte in Australien, nur zwei Zähler beim Meeting der Superbike-WM in Thailand. Für Javier Fores beginnt die Saison 2016 mit Schmerzen und einer Durststrecke.

Javier Forés hatte beim Auftakt zu seiner ersten kompletten Superbike-WM-Saison nicht viel Glück. Der Spanier brach sich bei einem Sturz im freien Training auf Phillip Island einen Finger der rechten Hand. Trotzdem trat der 30-jährige Spanier in den beiden Rennen an. Am Samstag gab er wegen heftiger Schmerzen vorzeitig auf, seine Rennteilnahme am Sonntag verhinderte der Rennarzt.

Eine Operation in Valencia Anfang März sollte die Situation verbessern, doch Fores litt am Wochenende in Thailand noch immer Höllenqualen. Als 14. sah der tapfere Ducati-Pilot im ersten Rennen 2016 zumindest erstmals das karierte Tuch. «Angesichts des operierten Fingers kann ich damit zufrieden sein. Ich bin glücklich, weil wir auch viele nützliche Daten für die kommenden Rennen sammeln konnten», sagte Fores, der im zweiten Lauf bei Halbzeit aber wieder die Boxengasse ansteuerte.

«Der Finger hat mir noch mehr Probleme gemacht als ohnehin schon», stöhnte Fores. «Nach dem Start fuhr ich in einer Gruppe und konnte nur Mühe ihren Speed fahren. Ich verlor einige Positionen, kämpfte mich aber immer wieder nach vorne. Am Ende wurde die Situation für mich unkontrollierbar und beendete vorsichtshalber das Rennen. Traurig, wie das Wochenende in Thailand geendet ist. Jetzt ist mein Ziel, mich für Aragón bestmöglich zu erholen.»

Mit nur zwei WM-Punkten rangiert der Spanier punktgleich mit Sylvain Barrier (Kawasaki) und Gaststarter Mike Jones (Ducati) im Tabellenkeller.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 10.08., 18:10, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
Mo. 10.08., 18:40, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 10.08., 19:05, Motorvision TV
Tour European Rally
Mo. 10.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 10.08., 19:30, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 10.08., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag - Björn Borg Story vom 11.04.1983
Mo. 10.08., 20:45, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag - Wayne Gretzky Portrait vom 21.03.1988
Mo. 10.08., 21:10, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag - Portrait Carl Lewis vom 20.01.1986
Mo. 10.08., 21:30, Sky Sport HD
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
Mo. 10.08., 21:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag - Portrait Alberto Tomba vom 18.01.1988
» zum TV-Programm
19