Cameron Beaubier: Für 2017 sind alle Yamaha-Türen zu

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Cameron Beaubier in Donington Park

Cameron Beaubier in Donington Park

Sollte sich Ex-Weltmeister Sylvain Guintoli für die Superbike-WM in Misano am 18./19. Juni nicht 100-prozentig fit fühlen, soll im Yamaha-Werksteam erneut Cameron Beaubier zum Einsatz kommen.

Yamaha-Werksfahrer Sylvain Guintoli schuftet seit seinem Sturz in Imola Ende April für sein Comeback. «Ich glaube, bald wieder ohne Gehhilfen laufen zu können und sollte in Misano keine großen Probleme bekommen», meinte der Franzose. «Ich will so schnell wie möglich fahren, aber ich möchte auch wieder zu 100 Prozent gesund sein.»

Nachdem der Weltmeister von 2014 die Rennen in Imola, Sepang und Donington Park verletzungsbedingt verpasste, liegt er in der Weltmeisterschaft nur noch auf Platz 12 – Guintoli kann nur noch auf gute Einzelergebnisse spekulieren.

Sollte er die Rennen in Italien absagen, kommt laut Yamaha-Teamchef Paul Denning erneut der Amerikaner Cameron Beaubier zum Einsatz, der bei seiner Premiere in Donington Park mit hohem Speed verblüffte. Der 23-Jährige führt nach 10 von 18 Rennen die US-Meisterschaft an und hat stets betont, dass er seine Zukunft in der Weltmeisterschaft sieht.

Aber in MotoGP sind bei Yamaha für 2017 alle Türen zu, in der Superbike-WM ebenfalls. Redest du auch mit anderen Herstellern, fragte SPEEDWEEK.com. «In den USA habe ich ein sehr gutes Team, sie sind wie eine Familie für mich, ich fahre seit fünf Jahren für sie», holte Beaubier etwas aus. «Ich fühle mich dort zuhause. Aber mein Traum ist es, Weltmeisterschaft zu fahren. Und ich möchte das mit Yamaha tun. Mal sehen, was die Zukunft bringt. Im Moment konzentriere ich mich auf die Gegenwart.»

Beaubier wird vom ehemaligen Superbike-Weltmeister Ben Spies unterstützt, dieser fungiert aber weniger als Manager, wie der Mann aus Roseville erzählte: «Ben hilft mir viel. Er hat meinen Trainingsplan aufgestellt, während eines Rennwochenendes reden wir jeden Tag. Es ist großartig, jemanden mit so viel Erfahrung und Talent an der Seite zu haben.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 26.10., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo. 26.10., 13:25, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mo. 26.10., 13:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo. 26.10., 14:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo. 26.10., 14:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo. 26.10., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 26.10., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo. 26.10., 16:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Mo. 26.10., 16:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Mo. 26.10., 16:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE