Laguna Seca: Guintoli & Reiti fehlen, keine Wildcard

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Nicht jedes Motorrad wird in Laguna Seca vonm Stammpilot bewegt

Nicht jedes Motorrad wird in Laguna Seca vonm Stammpilot bewegt

Mehrere Stammpiloten der Superbike-WM 2016 sind verletzt. Wer beim Meeting in Laguna Seca fährt und wer nicht.

Eine Woche vor dem Meeting in Laguna Seca veröffentlichte die Dorna die vorläufige Teilnehmerliste für die Superbike-WM – die Piloten der Supersport-WM befinden sich bereits in der Sommerpause.

Darin bestätigt: Yamaha-Werkspilot Sylvain Guintoli wird auch das Meeting in den USA auslassen, um sich keinem unnötigen Risiko auszusetzen. Seine Verletzung (er brach sich in Imola den Knöchel) ist zwar bereits so gut wie ausgeheilt, doch er kämpft mit der neuen R1 nicht um Spitzenpositionen und liegt in der Gesamtwertung nur auf Rang 13. In der vorläufigen Teilnehmerliste ist kein Ersatz benannt; wie SPEEDWEEK.com bereits berichtete, wird wie in Misano Niccolò Canepa zum Einsatz kommen.

Weiterhin verletzt ist auch Sylvain Barrier – zumindest offiziell. Der Franzose steht beim Team Pedercini Kawasaki in der Kreide und wird wie bereits in Sepang, Donington und Misano vom Australier Anthony West ersetzt.

Mit zwei angeknacksten Wirbeln trat Markus Reiterberger per Krankenwagen die Heimreise von Misano an. Der Bayer im Althea BMW Team wird von Raffaele De Rosa ersetzt, der sonst für Althea den Superstock-1000-Cup bestreitet und bereits den Misano-Test für den 22-jährigen Deutschen absolviert hat.

Wildcard-Piloten sind für Laguna Seca nicht gemeldet, da am selben Wochenende auch die MotoAmerica austragen wird. Die Teilnahme in beiden Serien wäre grundsätzlich möglich und erlaubt.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 24.11., 06:30, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Di. 24.11., 08:20, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Di. 24.11., 08:50, Motorvision TV
    High Octane
  • Di. 24.11., 09:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 24.11., 10:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 24.11., 12:05, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Di. 24.11., 12:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1996: Großer Preis von Monaco
» zum TV-Programm
7DE