Ronald ten Kate: «Hayden im Frontalangriff-Modus»

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Nicky Hayden wird in Laguna Seca alles aus der Honda Fireblade herausholen

Nicky Hayden wird in Laguna Seca alles aus der Honda Fireblade herausholen

Mitte Mai 2016 feierte Honda mit Nicky Hayden bei der Superbike-WM in Sepang den ersten Sieg seit 22 Monaten. Bei seinem Heimrennen in Laguna Seca werden dem 34-Jährigen weitere Großtaten zugetraut.

Nicky Hayden kommt als WM-Sechster auf die Berg-und-Tal-Strecke in Laguna Seca im Hinterland von Monterey. 2005 und 2006 gewann er dort das MotoGP-Rennen, zwei seiner drei MotoGP-Siege holte der ehemalige Weltmeister vor heimischen Fans.

Honda-Teammanager Ronald ten Kate ist überzeugt, dass Hayden spätestens seit Sepang im Mai die Umstellung auf die Superbike-WM geschafft hat. «Letztes Jahr waren wir mit dem Motorrad in keiner guten Position, erst in der zweiten Saisonhälfte konnten wir zurückschlagen», ist sich der Niederländer bewusst. «Von Siegen waren wir damals aber weit entfernt. Jetzt zahlt sich die viele Arbeit über den Winter aus. Klar sagen die Leute, dass der Sieg von Nicky im Nassen war, er zeigt aber auch im Trockenen gutes Potenzial. Wir haben in der Vergangenheit Rennen gewonnen, dann folgte eine Dürre. Umso spezieller war der Sieg in Sepang – Siege sind wie eine Droge.»

Nach 16 von 26 Läufen liegen die Honda-Asse Michael van der Mark und Nicky Hayden auf den WM-Rängen 5 und 6. Noch ist der Youngster vor seinem wesentlich bekannteren Teamkollegen.

«Nicky und Michael kämpfen auf Augenhöhe», hielt ten Kate fest. «Zu Saisonbeginn redeten alle über Michael, das war sehr gut. Nicky war aber wie sein Schatten, er war immer nahe an ihm dran. Seine Lernkurve zeigt weiterhin nach oben, seit er aus MotoGP kam. In seiner jetzigen Karrierephase ist es für Michael besser, wenn er einen Teamkollegen hat, der schneller als er ist. Es wäre nicht gut für ihn, wenn er immer der Schnellste im Team wäre.»

«Nicky kümmert sich um jedes Detail, er arbeitet sich in alles sehr tief ein. Wenn dann alles passt, dann kann er auch schnell fahren. Unser Abstimmungsfenster ist nach wie vor klein. Wenn wir außerhalb davon landen, dann sind wir weit weg von der Spitze. Der neue Zeitplan hat einiges geändert. Wenn wir im ersten Qualifying innerhalb unseres Set-up-Fensters sind und unsere Jungs in den Top-5 liegen, dann läuft unser Wochenende wie von alleine. Manchmal ist der Zeitplan ein Vorteil für uns, weil wir viele Daten und viel Erfahrung mit unserem Motorrad haben. Liegen wir aber außerhalb des Fensters, dann ist er auch für uns ein Nachteil. Für Yamaha sind die Nachteile noch größer, sie haben ein neues Motorrad, ein neues Team, neue Fahrer. Sie tun sich wirklich schwer damit, das Motorrad zu entwickeln.»

Obwohl Hayden glaubt, dass es mit der Honda Fireblade in Laguna Seca schwer wird, traut ten Kate seinem Aushängeschild viel zu: «Nicky hat sich in Laguna immer sehr gut geschlagen. Wir als Team probieren das Rennen aber wie jedes andere anzugehen. Das versuchen wir auch in Assen, bei unserem Heimrennen. Laguna wird nicht groß anders sein als andere Rennen. Außer vielleicht, dass Nicky im Frontalangriff-Modus fahren wird.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 04.12., 16:15, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 16:15, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 16:30, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 04.12., 16:40, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 04.12., 16:40, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 04.12., 17:00, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Fr. 04.12., 17:20, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 17:20, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 18:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 04.12., 18:25, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
» zum TV-Programm
7DE