John Hopkins: «Meine Ziele sind klar»

Von Andreas Gemeinhardt
Superbike-WM
John Hopkins

John Hopkins

John Hopkins unterschrieb für die Saison 2010 beim Team M4 Monster Suzuki für die Amerikanische Superbike-Meisterschaft. Sein Teamkollege wird Martin Cardenas.

John Hopkins hat in der Amerikanischen AMA Pro Racing Superbike-Meisterschaft eine neue Herausforderung gefunden. Der in Kalifornien geborene Sohn britischer Eltern unterschrieb für die Saison 2010 beim Team M4 Monster Suzuki. Als sein Teamkollege wurde der Kolumbianer Martin Cardenas verpflichtet.

Hopkins kehrt damit in das Team zurück, in dem er im vor zehn Jahren den Titel in der AMA 750 Supersport gewann. Ein Jahr später holte er sich die Krone der AMA Formula Xtreme, bevor der heute 26-jährige Amerikaner mit WCM in der MotoGP-Szene aufkreuzte. Mit 19 Jahren hatte Hopkin bereits einen Werksvertrag mit Suzuki in der Tasche. Nach fünf Jahren bei Suzuki bestritt Hopkins 2008 für Kawasaki seine letzte Saison in der MotoGP. Nach einer von Verletzungen beeinträchtigten Saison 2009 im Superbike-WM-Team von Johan Stigefelt kehrt er nun in die Vereinigten Staaten zurück.

«Ich fühle mich gesund wie lange schon nicht mehr», meint Hopkins. «Ich freue mich schon sehr auf die Zusammenarbeit mit dem Team und seinen Besitzer John Ulrich. Wir hatten schon einigen Erfolg zusammen, als ich am Beginn meiner Karriere für sie gefahren bin. Meine Ziele sind klar: Ich möchte die Suzuki richtig kennen lernen und wünsche mir ein verletzungsfreies Jahr. Ich werde mein möglichstes geben. Wir werden sehen, wie weit uns das in der AMA nach vorne bringt. Jetzt bin ich erst einmal glücklich, mich mit diesem Team auf die neue Saison vorbereiten zu können.»
 

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 12.07., 18:30, hr-fernsehen
Herrliches Hessen
So. 12.07., 18:45, SWR Fernsehen
sportarena
So. 12.07., 19:00, Eurosport 2
Tourenwagen: Weltcup
So. 12.07., 19:00, ORF Sport+
Formel 3
So. 12.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 12.07., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2012 Europa
So. 12.07., 20:55, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
So. 12.07., 21:15, Hamburg 1
car port
So. 12.07., 21:50, SWR Fernsehen
sportarena
So. 12.07., 21:50, ServusTV Österreich
P.M. Wissen
» zum TV-Programm
22