Fix: Van der Mark wechselt neben Lowes zu Yamaha

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Pata Yamaha ist das neue zu Hause von Michael van der Mark

Pata Yamaha ist das neue zu Hause von Michael van der Mark

Was hinter vorgehaltener Hand längst die Runde machte, wurde nun offiziell von Yamaha bestätigt: Michael van der Mark wechselt für 2017 zum offiziellen Yamaha-Werksteam an die Seite von Alex Lowes.

Weil Honda bereits Nicky Hayden und Stefan Bradl für die nächste Saison bestätigt hatte, war schon seit Anfang August klar, dass Michael van der Mark für die Superbike-WM 2017 ein neues Team benötigt. Bei Pata Yamaha wurde der Niederländer mit offenen Armen empfangen. An der Seite des 25-jährigen Alex Lowes verspricht das neue Fahrerduo eine starke Kombination.

«Ich freue mich auf die neue Herausforderung mit Yamaha», versichert der 23-jährige Michael van der Mark. «Das Potenzial der neuen R1 konnte ich mit eigenen Augen sehen, mit etwas mehr Entwicklung und der vollen Unterstützung durch Yamaha habe kommende Saison ein starkes Paket, mit dem ich um den WM-Titel fahren kann.»

Teamchef Paul Denning liess schon frühzeitig durchblicken, dass er mit Alex Lowes weiter zusammenarbeiten will. Nun wurde auch der Brite offiziell für 2017 bestätigt. Offen ist, wohin es Sylvain Guintoli verschlagen wird.

«Trotz ein paar Hürden war es eine grosse Freude, bei diesem Projekt von Anfang an dabei sein zu können», kommentierte Lowes, der am kommenden Wochenende für Bradley Smith die MotoGP-Yamaha in Silverstone bewegen wird. «Die R1 ist ein magisches Motorrad und wir kommen dem konkurrenzfähigen Material immer näher. Michael ist ein sehr schneller Teamkollege. Wir werden uns im nächsten sicher gegenseitig pushen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 18.01., 15:30, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 18.01., 16:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo. 18.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 18.01., 17:00, OKTO
    Mulatschag
  • Mo. 18.01., 17:45, Motorvision TV
    Classic Races
  • Mo. 18.01., 18:10, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship
  • Mo. 18.01., 18:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Mo. 18.01., 18:35, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo. 18.01., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 18.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
6DE