Gamma Racing Day Assen: null Eintritt bei Sidecar-WM

Von Rudi Hagen
Seitenwagen-WM
Sidecar Weltmeister 2016: Pekka Päivärinta und Kirsi Kainulainen

Sidecar Weltmeister 2016: Pekka Päivärinta und Kirsi Kainulainen

Rennen 6 der diesjährigen Seitenwagen-WM wird am Sonntag auf dem TT Circuit in Assen gefahren. Die Birchall-Brüder führen die Wertung mit Maximum an. Mike Roscher und Beifahrerin Anna Burkard sind Gaststarter.

Nach fünf von acht Rennen der Seitenwagen-Weltmeisterschaft 2017 führen die britischen Brüder Ben und Tom Birchall die Wertung unangefochten mit 125 Punkten an. Zweite mit 100 Punkten sind die Weltmeister des Vorjahres, der Finne Pekka Päivärinta und seine Freundin Kirsi Kainulainen als Beifahrerin. Der Niederländer Bennie Streuer, Weltmeister von 2015, folgt mit seinem neuen Beifahrer Kevin Rousseau aus Frankreich mit 68 Zählern auf Platz 3.

Durch die Hubraum-Reduzierung von 1000 auf 600 ccm zu Beginn dieser Saison hatten die Birchalls einen großen Vorteil, denn schon in der vergangenen Saison waren sie mit dem schwächeren Motor unterwegs. Sie konnten somit viele Erfahrungen hinsichtlich des Handlings und des Leistungsvermögens des hubraumreduzierten Gespanns vor allem in den Kurven sammeln.

Aber sie fuhren 2016 noch mit einer LCR Honda und wechselten in dieser Saison zu Yamaha. Die Umstellung haben die Chassis-Bauer jedoch mit fünf Siegen in fünf Rennen perfekt gemeistert und werden, sollten sie unfallfrei und von Schäden an der Technik verschont bleiben, sich den WM-Titel am Ende sichern.

Fünfmal als Zweite kamen Pekka Päivärinta und Beifahrerin Kirsi Kainulainen ins Ziel. Der 46 Jahre alte Malermeister aus Porvoo am Finnischen Meerbusen im Süden Finnlands und seine Lebenspartnerin Kirsi Kainulainen, die auch in der finnischen Superbike unterwegs ist, holten sich 2016 der WM-Titel bei den 1000ern auf einer LCR BMW. Mangels 600ccm-Version dieser Marke wechselten sie zu Honda. Das «weichere» Pilotieren dieses Aggregats in den Kurven macht Päivärinta nach eigenen Aussagen aber immer noch gewisse Schwierigkeiten.

Am Sonntag, 6. August, wird der sechste WM-Lauf um 11.30 Uhr über 17 Runden auf dem 4.542 km TT Circuit in Assen gestartet. Eingebettet ist das Rennen in den sogenannten «Gamma Racing Day», zu dem wieder an die 100.000 Zuschauer erwartet werden. Der Clou dabei ist: Der Renntag ist für die Zuschauer frei, wenn sie sich im Internet eine Eintrittskarte ausdrucken lassen. Der Tag ist gespickt mit Motorrad- und Autorennen. Schon am Freitag geht es um 9 Uhr mit den Trainings und Qualifyings los, am Samstag beginnt es um 8 Uhr und am Sonntag eröffnen die FIM Sidecars um 8:33 Uhr mit dem Warm up den Renntag.

Mike Roscher aus Großalmerode und seine schweizerische Beifahrerin Anna Burkard, Vizemeister in der IDM-Sidecar 2016, fahren in Assen als Gaststarter auf einer LCR Suzuki mit.

Startnummern Sidecar-WM Assen/NL:

3 John Holden/Mark Wilkes (GB), Kawasaki LCR
5 Bennie Streuer/Kevin Rousseau (NL/F), Honda LCR
6 Tony Baker/Fiona Baker-Holden (GB), Suzuki Baker
7 Brian Gray/Jason Pitt (GB), Yamaha LCR
8 Allan Founds/Jeroen Schmitz (GB/NL), Yamaha LCR
11 Peter Kimeswenger/Jens Lehnertz (A/D), Kawasaki LCR
13 Mike Roscher/Anna Burkard (D/CH), Suzuki LCR
16 Ben Birchall/Tom Birchall (GB), Yamaha LCR
22 Günther Bachmaier/Manfred Wechselberger (A), Suzuki LCR
44 Pekka Päivärinta/Kirsi Kainulainen (FIN), Honda LCR
55 Janez Remše/Robbie Shorter (SLO/NZE), Yamaha ARS
60 Eckart Rösinger/Steffen Werner (D), Suzuki Baker
72 Scott Lawrie/Callum Lawson (GB), Suzuki LCR
95 Lewis Blackstock/Patrick Rosney (GB), Suzuki LCR
97 Michael Grabmüller/Sebastien Lavorel (A/F), Yamaha LCR

Seitenwagen-WM Stand nach 5 von 8 Rennen:

1. Ben Birchall/Tom Birchall (GB), 125 Punkte (25/25/25/25/25)
2. Pekka Päivärinta/Kirsi Kainulainen (FIN), 100 (20/20/20/20/20)
3. Bennie Streuer/Kevin Rousseau (NL/F), 68 (16/13/13/13/13)
4. John Holden/Mark Wilkes (GB), 64 (0/16/16/16/16)
5. Michael Grabmüller/Sophia Kirchhofer (A/CH), 56 (13/10/11/11/11)
6. Lewis Blackstock/Patrick Rosney (GB), 47 (10/8/9/10/10)
7. Scott Lawrie/Ben Hughes (GB), 39 (11/11/10/7)
8. Janez Remše/Robbie Shorter (SLO/NZE), 30 (0/7/5/9/9)
9. Peter Kimeswenger/Jens Lehnertz (A/D), 29 (0/9/4/8/8)
10. Jakob Rutz/Manuel Hirschi (CH), 29 (8/5/6/4/6)
11. Günther Bachmaier/Manfred Wechselberger (A), 25 (0/4/8/6/7)
12. Estelle Leblond/Mélanie Farnier (F), 22 (9/6/7)
13. Tony Baker/Fiona Baker-Holden (GB), 10 (6/0/4)
14. Eckart Rösinger/Steffen Werner (D) 10 (0/5/5)
15. Franck Barbier/Goulven Crochemore (F), 7 (7/0)
16. Francois Leblond/Bruno Picquoin (F), 5 (5/0/0)

Kalender Seitenwagen-WM 2017:

Rennen 1: Le Mans (F), 15. April
Rennen 2: Oschersleben (D), 20. Mai
Rennen 3: Oschersleben (D), 21. Mai
Rennen 4: Pannonia Ring (H), 17. Juni
Rennen 5: Pannonia Ring (H), 18. Juni
Rennen 6: Assen (NL), 6. August
Rennen 7: Grobnik-Rijeka (CRO), 9. September
Rennen 8: Grobnik-Rijeka (CRO), 10. September

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 06.12., 00:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 00:00, RTL
    2020! Menschen, Bilder, Emotionen
  • So. 06.12., 00:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 06.12., 01:55, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 06.12., 02:15, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 02:15, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 02:25, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • So. 06.12., 02:30, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • So. 06.12., 03:55, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Sakhir 2020
» zum TV-Programm
7DE