Päivärinta/Hanni: Souveräner Sieg in Schleiz

Von Andreas Gemeinhardt
Seitenwagen-WM
Pekka Päivärinta und Adolf Hänni

Pekka Päivärinta und Adolf Hänni

Am Sonntag eroberten sich Pekka Päivärinta/Adolf Hänni auf dem Schleizer Dreieck die Führung im Gesamtklassement der Seitenwagen-Weltmeisterschaft zurück.

Pekka Päivärinta/Adolf Hänni gelang am Sonntag im «Gold-Race» über die Grand-Prix-Distanz von 22 Runden der beste Start. Gemeinsam mit Birchall/Birchall setzten sie sich anschliessend deutlich von den Verfolgern Reeves/Gluze und Hock/Becker ab.

Als ab Rennmitte Päivärinta/Hänni ihren Vorsprung kontinuierlich ausbauten, waren die Positionen bezogen und das Rennen frühzeitig entschieden. Damit eroberte sich das finnisch-schweizerische Team die Führung in der Gesamtwertung zurück.

«Es hat sich wieder einmal gezeigt, wie wichtig ein guter Start ist», meinte Adolf Hänni, «Wir konnten an der Spitze unbedrängt unsere Runden drehen und das Rennen nach unseren Vorstellungen gestalten.»


FIM Sidecar Weltmeisterschaft – Ergebnis Gold Race Schleiz
1. Päivärinta/Hanni. 2. Birchall/Birchall. 3. Reeves/Cluze. 4. Hock/Becker. 5. Moser/Wechselberger. 6. Roscher/Wolfram. 7. Rutz/ Wäfler. 8. Spendal/Hill. 9. Schröder/Burkhard. 10. Barbier/Debroisse. 11. Treasure/Dewhorst. 12. Bertrand/Serret. 13. Steffes/Walker (D/GB). 14. Keppel/Dirksen (NED/NED). 15. Ducouret/ Herman (F/F).

FIM Sidecar Weltmeisterschaft – Ergebnis Sprint Schleiz

1. Birchall/Birchall (GB/GB).2. Hock/Becker (D/D). 3. Päivärinta/Hanni (FIN/CH). 4. Reeves/Cluze (GB/F). 4. Reeves/Cluze (GB/F). 5. Roscher/Wolfram (D/D). 6. Moser/Wechselberger (A/A). 7. Knight/Knight (GB/GB). 8. Spendal/Hill (SLO/GB). 9. Schröder/Burkard (CH/CH). 10. Rutz/Wäfler (CH/CH). 11. Barbier/Debroise (F/F). 12. Remse/Biggs (SLO/GB). 13. Centner/Helbig (D/D). 14. Treasure/Dewhorst (GB/GB). 15. Bertrand/Serret (B/B).

FIM Sidecar Weltmeisterschaft – Gesamtklassement

1. Päivärinta (66 Punkte). 1. Birchall (65). 3. Hock (49). 4. Reeves (42). 5. Moser (31). 6. Roscher (21). 7. Spendal (20). 8. Rutz (15). 9. Schröder (14). 10. Remse (12) 11. Ducouret (12).12. Barbier (11) 13. Knight (9). 14. Le Bail (9). 15. Steffes (9).

Einen ausführlichen Rennbericht vom Seitenwagen-WM-Lauf in Schleiz lesen Sie in unserer Speedweek-Printausgabe 2010/20, die ab Dienstag, dem 11.Mai erhältlich ist.
 

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Endlich: Max Verstappen beendet Mercedes-Dominanz

Mathias Brunner
Der Sieg des Niederländers Max Verstappen mit Red Bull Racing-Honda in Frankreich zeigt: Die jahrelange Dominanz von Mercedes-Benz in der Turbohybrid-Ära der Formel 1 ist gebrochen – endlich.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 23.06., 13:00, Eurosport 2
    ERC All Access
  • Mi.. 23.06., 14:10, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi.. 23.06., 14:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mi.. 23.06., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mi.. 23.06., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 23.06., 16:25, Motorvision TV
    On Tour
  • Mi.. 23.06., 16:55, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mi.. 23.06., 17:20, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
  • Mi.. 23.06., 17:30, Eurosport 2
    ERC All Access
  • Mi.. 23.06., 18:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
3DE