IDM-Leader mit Wildcard auf dem Sachsenring

Von Esther Babel
Seitenwagen-WM
Kretzer/Lehnertz im WM-Einsatz

Kretzer/Lehnertz im WM-Einsatz

Andre Kretzer und Jens Lehnertz absolvieren auf dem Sachsenring einen von drei Wildcard-Einsätzen bei der Seitenwagen-WM.

Sowohl Pilot Andre Kretzer (28) als auch Beifahrer Jens Lehnertz haben schon vier Jahre Seitenwagen-Erfahrung vorzuweisen. Doch gemeinsam sind sie erst seit dieser Saison unterwegs.

Der Erfolg gibt ihnen bis jetzt Recht. In der IDM Sidecar führen die Jüngsten im gesamten Teilnehmerfeld die Meisterschaft mit 26 Punkten an. Auf dem Sachsenring schnuppern die beiden nun erstmals gemeinsam WM-Luft.

«Wir fahren neben dem WM-Lauf auf dem Sachsenring noch die Rennen in Oschersleben und in Schleiz», zählt Kretzer auf. «Für mehr fehlt leider Zeit und Geld, denn zwischendurch muss man ja auch mal was arbeiten gehen.»

Lehnertz gehört mit einer Grösse von 1,92 Meter und einem Gewicht von 86 Kilogramm zu den stattlich gebauten Co-Piloten. Da aber auch Kretzer nicht gerade klein geraten ist, ergänzen sich die beiden perfekt. «Das bringt viel mehr Balance», sind sich die beiden sicher. «Und das Fahrzeug wird nicht so schnell unruhig. Beim Top-Speed verlieren wir sicherlich durch unser Gewicht. Aber das holen wir beim Kurven-Speed wieder auf.»

Übertriebene Erwartungen haben die beiden an ihren WM-Einsatz nicht. «Für uns ist das ein guter Test für den IDM-Lauf auf dem Sachsenring», sind sie sich einig. «Ausserdem kann man von den Top-Teams hier richtig was lernen und man sieht, wo man noch Zeit liegen lässt.»

Im Abschlusstraining auf dem Sachsenring holten sich Kretzer/Lehnertz Startplatz 10. Schnellste waren Tom und Ben Birchall vor Pekka Päivärinta/Adolf Hänni und Jörg Steinhausen/Ashley Hawes.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 15.01., 20:55, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • Fr. 15.01., 21:05, OKTO
    Mulatschag
  • Fr. 15.01., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 15.01., 21:25, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 15.01., 22:15, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Fr. 15.01., 22:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Fr. 15.01., 22:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Fr. 15.01., 22:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 15.01., 23:30, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Fr. 15.01., 23:35, Eurosport
    Rallye: Rallye Dakar
» zum TV-Programm
7DE