Michael Grabmüller: Ein Wochenende zum Vergessen

Von Helmut Ohner
Seitenwagen-WM
Michael Grabmüller

Michael Grabmüller

Außer Spesen, nichts gewesen! Nach diesem Motto verlief das Wochenende für Michael Grabmüller und Beifahrer Manfred Wechselberger.

Für Michael Grabmüller und Manfred «Yeti» Wechselberger dauerte der Seitenwagen-WM-Lauf auf der Traditionsrennstrecke von Assen (Niederlande) nur bis zum Samstagnachmittag. Nach zwei Motorschäden traten die beiden Österreicher frustriert die Heimreise an. Am Sonntagmittag war Grabmüller wieder zuhause. «2400 Kilometer unterwegs nur um unverrichteter Dinge wieder heimfahren zu müssen», so der enttäuschte Wiener.

Bereits auf das erste Qualifying mussten die beiden Österreicher verzichten, weil sie im freien Training einen kapitalen Motorschaden zu beklagen hatten. Das Team war mit dem Motortausch zwar rechtzeitig für das zweite Zeittraining fertig, doch nach der siebentschnellsten Zeit hatte auch das zweite Aggregat das Leben ausgehaucht. «Bei beiden Motoren sind Pleuel abgerissen, der Schaden liegt bei etwa 7000 Euro!»

«Wir haben eine Verkleidung mit einem seitlichen Flügel ausprobiert, mit dem wir in den Kurven um einiges schneller fahren konnten. Vielleicht hat durch die höhere Fliehkraft die Schmierung versagt und zu den Schäden geführt. Wir begeben uns in den nächsten Tagen auf Ursachenforschung, damit wir für das nächste Rennen in Oschersleben wieder bestens gerüstet sind», gibt sich Grabmüller angriffslustig.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 01.12., 10:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 01.12., 11:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 01.12., 12:10, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Di. 01.12., 12:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Di. 01.12., 12:30, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Di. 01.12., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 01.12., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Di. 01.12., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 01.12., 16:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 01.12., 18:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
6DE