Martin Smolinski unterschreibt in der polnischen Liga

Von Manuel Wüst
Während der laufenden Saison schließt sich Martin Smolinski dem polnischen Speedway-Zweitligisten Lublin an, um das Team im Aufstiegskampf zu unterstützen.

Ab Mitte August wird Martin Smolinski wieder in der polnischen Speedwayliga ans Startband rollen. Der Bayer unterzeichnete eine entsprechende Vereinbarung und wird am 20. August das erste Rennen für seinen neuen Ligaclub bestreiten. «Es machte einfach Sinn, das Angebot anzunehmen. Lublin hat mir ein Angebot gemacht und nach reiflicher Überlegung habe ich zugesagt», berichtete der 32-Jährige SPEEDWEEK.com.

Smolinskis erstes Rennen ist einen Tag nach dem Speedway-Grand-Prix-Challenge im russischen Togliatti. «Ich bin vor dem Challenge bereits in Polen, da zwei Tage vor dem Challenge das Nachholrennen der Speedway-Best-Pairs-Serie in Gnesen ausgetragen wird. Von dort werde ich nach Russland fliegen und dann wieder nach Polen zurückkehren, um für Lublin zu starten», so Smoli zu seinen Planungen. «Die Geschichte passt logistisch hervorragend.»

Vor seinem ersten Ligarennen wird die Nummer 84 am 11. August an einem Testrennen teilnehmen: «Das werde ich auf jeden Fall mitnehmen, um mich auf das Ligarennen so gut es geht vorzubereiten und die Bahn kennen zu lernen.»

Kommenden Samstag ist Smolinski als einziger Deutscher beim dritten von vier Rennen der Speedway-EM im schwedischen Hallstavik dabei. Mit nur fünf Punkten liegt er auf dem 17. Platz und hat nichts mehr zu verlieren. Das Rennen wird ab 17 Uhr im kostenpflichtigen Eurosport-Player übertragen.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Grosser verlässt die GP-Bühne

Mathias Brunner
Ende Juli 2022 stand fest: Sebastian Vettel wird seine Formel-1-Karriere beenden. Nun hat er in Abu Dhabi seinen letzten Grand Prix bestritten. Die Königsklasse verliert einen Mann mit Rückgrat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 29.11., 11:00, ORF Sport+
    Extreme E 2022
  • Di.. 29.11., 11:00, ORF Sport+
    Extreme E 2022
  • Mi.. 30.11., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 30.11., 06:19, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 30.11., 06:32, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 30.11., 06:54, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 30.11., 07:12, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 30.11., 07:30, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 30.11., 07:41, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 30.11., 15:00, ORF Sport+
    Extreme E 2022
» zum TV-Programm
3