Ländervergleich zum Saisonauftakt in Herxheim

Von Rudi Hagen
Speedway
Erik Riss und Max Dilger sind in Herxheim dabei

Erik Riss und Max Dilger sind in Herxheim dabei

Die MSV Herxheim eröffnet die Saison am 8. April mit einem Speedway-Ländervergleich. Vier Teams aus Deutschland, Schweden, Dänemark und England treten ab 14 Uhr gegeneinander an.

Im deutschen Team starten die Seibranzer Erik und Mark Riss, Max Dilger aus Lahr und Lukas Fienhage aus Dinklage. Als Team-Manager fungiert der Pilstinger Peppi Rudolph. Alle vier Fahrer kennen die Herxheimer Bahn bestens. So fuhren die beiden Riss-Brüder, Dilger und auch Fienhage hier schon im Speedway Team Cup.

Auch die Gegner haben junge Besetzungen angekündigt. So kommen die Dänen mit Jonas Seifert, Jonas Jensen, Kasper Andersen und Martin Steen Hansen. Für das schwedische Team sind Alexander Woentin, Alexander Edberg, Viktor Bergström und Joel Kling gemeldet. Aus Großbritannien reisen Stefan Nielsen, Steven Worrall, Tom Bacon und Danyon Hume an. Betreuer ist Chris Durno.

Bereits 2009 richtete die Motorsportvereinigung im Waldstadion einen Vergleich zwischen einem deutschen und einem tschechischen Team aus. Damals war es ein perfekter Renntag mit tollen Fights und einer großartigen Stimmung auf der Tribüne.

Im Rahmenprogramm starten noch die Nachwuchsklassen, sowie ein B-Feld, in dem vor allem die Herxheimer Fahrer wieder um Punkte fighten werden. Das Training beginn am 8. April um 10 Uhr Training, 13.30 Uhr ist die Fahrervorstellung und um 14 Uhr ist Rennbeginn.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 31.10., 18:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Sa. 31.10., 18:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa. 31.10., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • Sa. 31.10., 18:45, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Sa. 31.10., 18:45, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Sa. 31.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 31.10., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Gander RV ; Outdoors Truck Series 2020
  • Sa. 31.10., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 31.10., 20:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
  • Sa. 31.10., 20:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
» zum TV-Programm
7DE