Coventry gewinnt Elite-League-Pairs

Von Rick Miller
Speedway
Chris Harris

Chris Harris

Die Coventry Bees gewannen die Elite-League-Paarmeisterschaft. Chris Harris und Krzystof Kasprzak dominierten in Foxhall.

Lediglich in ihrem ersten Rennen musste sich das Duo in Ipswich [*Person Kenneth Bjerre*] von den Peterborough Panthers geschlagen geben. Bei allen weiteren Rennen fuhren Harris und Kasprzak jeweils Doppelsiege ein. Im Halbfinale revanchierten sie sich bei Peterborough und warfen sie aus dem Wettbewerb. Im Finale hatte auch das starke Paar von Tabellenführer Poole, bestehend aus [*Person Bjarne Pedersen*] und [*Person Chris Holder*], das Nachsehen.

«Wir waren ein bisschen enttäuscht, das wir in unserem ersten Lauf geschlagen wurden, aber wir sind eine gute Paarung und beide mögen die Bahn, von daher waren wir die ganze Zeit zuversichtlich», sagte Bomber Harris, der seinen Lauf fortsetzt. «In diesem Wettbewerb, musst du im Team fahren. Es ist nicht gut, wenn ich gewinne und Krzystof ist Letzter oder anders rum. Wir haben besprochen, was wir in der ersten Kurve machen und wussten immer, wo der andere sein wird.

Einige Teams konnten nicht ihre Besten ins Rennen schicken. Wolverhampton musste auf ihre Nummer 1 Fredrik Lindgren verzichten, da der Schwede nach wie vor an den Folgen seines Sturzes vom Donnerstag leidet. Auch Tai Woffinden konnte verletzungsbedingt nicht starten.

Ähnlich erging es Swindon und Belle Vue. Leigh Adams von den Swindon Robins, konnte nicht teilnehmen, weil es einen Trauerfall im engeren Freundeskreis der Familie gab. Peter Karlsson von den Belle Vue Aces, laboriert noch an den Folgen seines schweren Sturzes vom vergangenen Montag mit Harris und Ulrich Östergaard.

Elite-League-Pairs-Championship
1. Coventry 26 Punkte (Krzysztof Kasprzak 14, Chris Harris 12)
2. Poole 23 (Chris Holder 11, Bjarne Pedersen 12)
3. Lakeside 22 (Adam Shields 12, Jonas Davidsson 10)
4. Peterborough 20 (Kenneth Bjerre 10, Niels-Kristian Iversen 10)
5. Swindon 18 (Mads Korneliusen 7, Grzegorz Zengota 11)
6. Ipswich 17 (Scott Nicholls 8, Daniel King 9)
7. Wolverhampton 15 (Nicolai Klindt 12, Joe Haines 3)
8. Eastbourne 13 (Ricky Kling 9, Cameron Woodward 4)
9. Belle Vue 8 (Filip Sitera 2, James Wright 6).

Semifinale 1: Coventry 7 Peterborough 2
Semifinale 2: Poole 7 Lakeside 2
Finale: Coventry 7 Poole 2

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 19.10., 15:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 19.10., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo. 19.10., 16:25, Motorvision TV
    Dakar Series Desafio Inca 2018
  • Mo. 19.10., 17:00, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Mo. 19.10., 17:50, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Mo. 19.10., 18:15, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo. 19.10., 18:40, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 19.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
6DE