Speedway-Paar-Cup Abensberg: Herxheimer knapp vorne

Von Manuel Wüst
Herxheims Erik Riss

Herxheims Erik Riss

Die MSV Herxheim hat den Speedway-Paar-Cup in Abensberg gewonnen. Der gastgebende MSC Abensberg stellte mit Martin Smolinski den stärksten Fahrer, kam aber nur auf Platz 3.

Als der MSC Abensberg sein traditionelles Speedwayrennen am Pfingstmontag absagen musste, richtete sich der Blick auf die Ausrichtung des Speedway-Paar-Cups. Die Hoffnungen erfüllten sich und das Rennen konnte mit Zuschauern im Stadion gefahren werden.

Im ersten Lauf stellten die Herxheimer mit einem Sieg im Duell gegen das Team aus Stralsund die Weichen auf Sieg; aus sechs Läufen holten die Herxheimer, die Erik Riss, Lukas Fienhage und Erik Bachhuber ans Startband brachten, 38 von 42 möglichen Punkten und verwiesen die Trans MF Devils Landshut auf den zweiten Rang, die 36 Punkte einfuhren.

Über den Renntag behielten der für Herxheim fahrende Erik Riss und der Abensberger Martin Smolinski eine weiße Weste und trafen im 18. Lauf aufeinander. Smolinski schlug Riss, so kam es zur einzigen Herxheimer Niederlage. Smolinski lieferte im letzten Lauf des Tages einen weiteren Laufsieg und brachte so die «Babonen» des MSC Abensberg auf den dritten Gesamtrang.

Ergebnisse Speedway-Paar-Cup Abensberg/D:

1. MSV Herxheim, 38 Punkte: Erik Riss 19, Lukas Fienhage 13, Erik Bachhuber 6
2. AC Landshut 36: Valentin Grobauer 12, Michael Härtel 14, Norick Blödorn 10
3. MSC Abensberg 29: Martin Smolinski 24, Mario Niedermeier 3, Maximilian Troidl 2
4. MC Güstrow 27: Lukas Baumann 17, Fraser Bowes 10
5. MC Meißen 24: Richard Geyer 12, Ronny Weis 12
6. MC Nordstern Stralsund 23: Dominik Möser 5, Tobias Busch 10, Marius Hillebrand 8
7. MSC Moorwinkelsdamm 12: Tom Finger 2, Jeffrey Sijbesma 6, Marlon Hegener 4

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 25.09., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 25.09., 02:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 25.09., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 25.09., 05:50, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • Sa.. 25.09., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 25.09., 06:13, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 25.09., 06:31, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 25.09., 06:40, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • Sa.. 25.09., 06:43, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 25.09., 06:45, Motorvision TV
    Monza Rally Show 2019
» zum TV-Programm
6DE