Joonas Kylmäkorpi kämpft sich zurück

Von Helge Pedersen
Speedway
Joonas Kylmäkorpi

Joonas Kylmäkorpi

Der zweifache Langbahn-Weltmeister Joonas Kylmäkorpi plant sein Comeback: Im ersten Speedway-Rennen des Jahres brach er sich das Schlüsselbein.

Der fliegende Finne wurde am 28. März hart von Daniel Nermark beim Rennen in King’s Lynn attackiert und ist seit dem zum Zuschauen verurteilt. Neben Verletzungen an der Schulter macht ihm das gebrochene Schlüsselbein das Leben besonders schwer. In einer Spezialklinik in Barcelona wurde er zwei Tage nach dem Crash operiert.

Der Langbahn-Champion überlässt nichts dem Zufall und unterzieht sich täglichen Magnetresonanzfeld-Therapien, um die Knochenheilung zu beschleunigen. In dieser Woche wird er den operierenden Arzt an Spaniens Mittelmeerküste noch einmal aufsuchen, um über den Stand der Heilung im Klaren zu sein. Geht es nach Kylmäkrpi, wird er Ende des Monats wieder auf dem Motorrad sitzen.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 31.05., 18:20, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
So. 31.05., 18:45, SWR Fernsehen
sportarena extra
So. 31.05., 19:10, Das Erste
Sportschau
So. 31.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 31.05., 21:10, Motorvision TV
Goodwood Festival of Speed 2019
So. 31.05., 21:15, Hamburg 1
car port
So. 31.05., 21:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2007 Kanada
So. 31.05., 21:55, Motorvision TV
Andros E-Trophy
So. 31.05., 22:50, SWR Fernsehen
sportarena extra
So. 31.05., 23:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball Europacup der Cupsieger 1985 Rapid Wien - Dynamo Dresden
» zum TV-Programm