Smolinski wird in Polen Teamkollege von Dilger

Von Manuel Wüst
Speedway
Smolinski will auch in Polen überzeugen

Smolinski will auch in Polen überzeugen

Seit dem missglückten Gastspiel bei Start Gniezno (Gnesen) war Martin Smolinski nicht mehr in den polnischen Ligen am Start. Mit dem Wechsel zu KSM Krosno will der Olchinger wieder Fuss fassen.

«Wir haben uns über den Winter lange und ausführlich Gedanken über eine Rückkehr in die polnische Liga gemacht», blickt Smolinski auf die Tage der Entscheidungsfindung zurück. «Krosno hat mir einen guten Vertrag für die Saison 2013 angeboten. Sie sind sich auch der bestehenden Terminüberschneidungen bewusst, die beispielsweise mit den Prädikatsrennen auf der Langbahn entstehen.»
 
«Polen ist im Speedway-Sport der grösste Markt und die polnische Liga sowie deren Clubs sind sehr professionell organisiert», weiss Smolinskis Manager Helmut Grüner. «Der Ablauf der Rennveranstaltungen ist in der Regel auf einem hohen Niveau und das öffentliche Interesse ist immens. Wir möchten einfach wieder Fuss in Polen fassen und uns dort nach einer längeren Abstinenz wieder einen Namen machen. Krosno hat sich in allen Verhandlungspunkten sehr engagiert gezeigt, uns zum Beispiel auch bei der Suche nach einem Mechaniker unterstützt, und so eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass Martin bei den Verantwortlichen des Clubs ein hohes Ansehen geniesst.»
 
Smolinski ist sich seiner mässigen Gastspiele in den vergangenen Jahren in Polen bewusst: «Ich will mit guten Leistungen zeigen, dass ich auch in der polnischen Liga ordentlich Punkte einfahren kann.»
 
In Krosno wird Martin Smolinski neuer Teamkollege seiner Landsleute Tobias Busch und Max Dilger, die bereits für die Saison 2013 unterschrieben hatten.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 23.10., 18:20, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Fr. 23.10., 18:20, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Fr. 23.10., 18:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 23.10., 18:40, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Fr. 23.10., 18:50, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT4 Germany
  • Fr. 23.10., 19:10, SPORT1+
    Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
  • Fr. 23.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 23.10., 19:15, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Fr. 23.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 23.10., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
6DE