Machen Sie Martin Smolinski zum Sportler des Jahres

Von Peter Fuchs
Speedway
Martin Smolinski: Ein Sportler mit Charisma und Volksnähe

Martin Smolinski: Ein Sportler mit Charisma und Volksnähe

Wenn bei der Tageszeitung «Münchner Merkur» die Sportlerwahl ansteht, dann ist jede Menge Prominenz vertreten. Speedway-Ass Martin Smolinski muss sich gegen Weltmeister und Olympiasieger behaupten.

Die Sportlerwahl vom Münchner Merkur ist der Dinosaurier unter den vielen Athleten-Ehrungen: Seit fast 70 Jahren küren die Leser die herausragenden Athleten Oberbayerns – und das mit einem sicheren Gespür für traditionelle Werte, die einen großen Sportler erst zu einem sehr großen machen. Klar: Goldmedaillen und Topplatzierungen sind das vordergründige Ziel der schweißtreibenden Hatz, welche die Zuschauer vor Ort oder an den TV-Geräten erfreut. Aber was wäre ein Sportler, wenn er nicht auch mit Charisma und Volksnähe zu punkten wüsste? Mit Sicherheit kein «Merkur-Sportler des Jahres», wie die Ergebnisse seit den Anfängen zeigen.

Bis zum 3. Februar 2015 können Sie Ihre oberbayerischen Sportler des Jahres 2014 wählen. Und Mitmachen lohnt sich: Preise im Gesamtwert von mehr als 38.000 Euro warten auf die glücklichen Gewinner. Highlight ist dabei ein schicker Audi A1 im Wert von über 20.000 Euro!

Martin Smolinski wird in der Wahl als einziger Motorradrennfahrer gelistet, er muss sich gegen die Fußball-Weltmeister Manuel Neuer, Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger und Mario Götze, Skiflug-Weltmeister Severin Freund oder Ski-Alpin-Ass Felix Neureuther durchsetzen.

Dem Olchinger gelang es 2014 als erstem Deutschen sich fix für den Speedway-Grand-Prix zu qualifizieren, mit seinem Sieg in Neuseeland leistete er Historisches. Unterstützen Sie Martin Smolinski mit Ihrer Stimme.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 24.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 24.11., 10:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 24.11., 12:05, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Di. 24.11., 12:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1996: Großer Preis von Monaco
  • Di. 24.11., 12:15, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Di. 24.11., 12:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Di. 24.11., 12:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Di. 24.11., 13:25, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Di. 24.11., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
» zum TV-Programm
7DE